• Tischtennis

    Die seit dem Jahre 1946 bestehende Tischtennisabteilung kann auf eine ereignisreiche Vergangenheit zurückblicken. Spieler wie der ehemalige Nationalspieler Peter Franz, Zweitbundesligaspieler Jochen Schulz und Hubertus Scholz sowie A-Lizenztrainer Klaus-Meinhard Geske vertraten die SGM würdig auf Landes-, Norddeutscher und Deutscher Ebene.
    Über Jahrzehnte haben die Verantwortlichen dafür gesorgt, dass sich die Trainings- und Wettkampfbedingungen immer weiter verbessert haben. Nach Abschluss der Sanierung der Sporthalle im November 2010 kann nun an über 20 Tischen unter besten Voraussetzungen gespielt werden.
    mehr Infos
  • Leichtathletik

    Leichtathletik, da ist alles drin und für jeden etwas dabei! Laufen, Springen, Werfen. Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft, Koordination und Beweglichkeit. Ein Ausgleich für Körper und Geist und ein gutes Gefühl. Für jeden richtig, der Spaß an vielfältiger Bewegung hat oder eine sportliche Herausforderung sucht und dabei nette Gesellschaft schätzt. Auf unserer Leichtathletikseite sind alle weiteren Informationen. Klick mal drauf! mehr Infos
  • Judo

    udo (jap. 柔道 jūdō [erste Silbe stimmhaft: dʒɯːdoː; im Deutschen zumeist ˈjuːdo] wörtlich ‚sanfter/flexibler Weg‘, abgeleitet von jū ‚sanft‘, ‚nachgiebig‘, ‚flexibel‘ und dō ‚Weg‘) ist eine japanische Kampfsportart, deren Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ beziehungsweise „maximale Wirkung bei einem Minimum an Aufwand“ ist. Gegründet wurde Judo von Kanō Jigorō (1860–1938) Anfang des 20. Jahrhunderts. Dieser schuf eine Symbiose aus verschiedenen alten Jiu-Jitsu Stilen (Koryu), welche er seit seiner Jugend mit großem Fleiß trainiert hatte. Ein Judo-Kämpfer wird auch Judoka (jap. 柔道家) genannt, wobei das Suffix „Ka“ (jap. 家) die Bedeutung von „jemand, der in etwas bewandert ist“ hat. mehr Infos
  • Iaido

    Iaido ist die Kunst der Samurai ein Schwert zu ziehen und zu führen. Es ist das Ziel, körperliche Geschicklichkeit, Schwerttechnik und die geistige Aufmerksamkeit zu schulen, damit bei den Bewegungsabläufen Körper, Schwert und Geist eine Einheit werden. Ein Grundsatz im Iaido ist: Ziehe als Zweiter, treffe als Erster. Hierin steckt die Aussage, dass nicht der Kampf im Vordergrund steht, sondern das Lösen von Situationen ohne Kampf. mehr Infos
  • Aikido

    Aikido ist eine von O Sensei Ueshiba entwickelte Form der Selbstverteidigung und Konfliktlösung, die sowohl den Körper als auch den Geist anspricht. Sie ist geeignet für Frauen und Männer aller Altersstufen sowie für Jugendliche, die Spaß und Freude an Bewegung haben. mehr Infos
  • Fitness & Turnen

    Mit vielfältigen, spielerisch-sportlichen Angeboten für Menschen vom Kleinkindesalter bis zu den Senioren. Beim Eltern-Kind-Turnen auf unterschiedlichsten Geräten klettern, krabbeln, springen, laufen, hüpfen und balancieren. Das Kinderturnen vereint all diese vielseitigen Bewegungen an und mit verschiedenen Geräten. Auch Frauen und Männern bieten wir ein breites sportliches Betätigungsfeld. In den Sportgruppen sorgen gemeinsame Aktivitäten, wie Fahrradtouren, Ausflüge, Grillfeste und Weihnachtsfeiern für zusätzlichen Spaß und eine gute Gemeinschaft. Schauen auch Sie einfach zu einer „Schnupperstunde“ vorbei. mehr Infos
  • Schwimmen

    Schwimmen ist ein Ausdauersport für alle Altersgruppen mit bester Stärkung des Herz-Kreislaufsystems. Die Bewegung im Wasser macht das Schwimmen zu einer der gesündesten Sportarten mit geringem Verletzungsrisiko. Schwimmen und Sportschwimmen mit der korrekten Beherrschung aller vier Grundstilarten Freistil-, Brust, Rücken- und Delphinschwimmen kann bei uns erlernt werden. Wir sind auf Leistungssport mit Schwimmwettkämpfen und Wasserballpunktspielen ausgerichtet. Im Schwimmen starten wir für die Startgemeinschaft Schwimmen Hannover. Beim Wasserball sind wir im Bezirk Hannover am Start. Auch der Breitensport hat für uns große Bedeutung. Neben dem Sport legen wir großen Wert auf soziale Komponenten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit überfachlichen Angeboten. mehr Infos
  • Qigong

    hat seinen Ursprung vor über 3000 Jahren in China. Es zählt zu den „Inneren Kampfkünsten“ und dient auch heute noch als meditative Vorbereitung auf Herausforderungen jeglicher Art. Ursprünglich als Kampfkunst entwickelt, wird es seit dem letzten Jahrhundert zunehmend zur Krankheitsbewältigung und -verhinderung eingesetzt. Der Mensch wird in seiner Ganzheitlichkeit, d. h. mit Körper, Geist und Seele angesprochen. Die Übungen aus dem Qigong sollen zu Wohlbefinden und innerem Gleichgewicht führen. Es werden Präventivmethoden, die Bewegung und Ruhe vereinen, vermittelt. Durch die eigene Energiearbeit wird die Achtsamkeit auf die Atmung gelenkt. Es werden unterschiedliche Übungsreihen wie „Baduanjin“, „Die 8 Brokate“ oder das gesundheitsschützende Qigong vermittelt, um den Alltag ruhiger und ausgeglichener zu gestalten. Qigong wird ausschließlich in Kursform angeboten. Weitere Informationen unter „Kursangebote“ mehr Infos
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Beachplatz: Neuer Material-Container

13.09.2018

Aufbau ContainerNachdem unser Beachplatz inzwischen mit (fast) allem ausgestattet ist, blieb nur noch die Frage nach den Lagermöglichkeiten für die Materialien.

Die Lösung: ein Container muss her. Da die Leichtathletikabteilung ebenfalls noch einen abschließbaren Lagerplatz benötigte, hat der SGM Vorstand beschlossen einen Container anzuschaffen und diesen im Sportpark zu plazieren.

 

Dieser wurde dann vor einiger Zeit in Einzelteilen in den Sportpark geliefert. Juhuu, Bastelstunde für Fortgeschrittene ! Am 13.09.2018 war es dann soweit, Heinz Diele von der Leichtathletikabteilung und 6 wackere Jungs der Handballabteilung trafen sich um den Container aufzubauen.

Kleine Aufbauanleitung, falls sich jemand einen Container in den Garten stellen möchte: Zuerst den Boden plazieren (hierfür sind Rollen zum Gleiten hilfreich!) und ausrichten. Dann die Seitenteile einfädeln und über die ganze Länge nach in die vorgesehene Nut reinschieben. Kleiner Tipp: VORHER gut mit Öl einschmieren - glaubt uns, ihr tut euch leichter !

Dann das Hinterteil auf die gleiche Weise einfädeln und die Seitenteile mit einem gehörigen Ruck mit dem Hinterteil bündig verbinden. Die "Feinarbeit" kann dann auch mit einem großen Hammer filigran durchgeführt werden. Danach das Vorderteil mit den Türen (ach ja - auch VORHER mal schaun dass die Tür nicht verschlossen ist). Was bleibt ? Ja, das Dach. Hier alle Mann, wir waren ja zu siebt, Dach anheben und "locker flockig" über die Seitenteile heben und einfach auf diese draufsetzen. Das Dach nun noch mit den mitgelieferten Schrauben fixieren. Und fertig ist der Container. Ist doch easy, oder ?

Benötigte Materialien zum Aufbau: Rollen um den Boden zu bewegen, Hebelstangen - sinnvoll für das Einfädeln der Seitenteile, einen großen Hammer, viel Öl, Wasserwaage, Muskelkraft und wenn möglich einen, der sich ein bisschen mit größeren Basteleien auskennt !!

Nach zwei Stunden war es dann geschaft und die SGM hat nun einen schönen grünen Container !!

Aufbau Container

Vielen Dank an die SGM für das Besorgen des Containers und Allen die mitgeholfen haben !

Drucken

Faszien-Training bei der SGM

05.09.2018

Faszientraining
 

 Kosten

 Faszientraining für SGM Mitglieder kostenlos
 Kosten für Nichtmitglieder (Bsp. Eltern …)  5 €/Person
 Anzahl Teilnehmer                    Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 10 Personen pro Einheit begrenzt,
 es sei denn es hat jemand eine Black Roll die er mitbringen kann.
Termine  22.09.2018
 29.092018
 13.10.2018
 20.10.2018
 27.10.2018
 03.11.2018
 10.11.2018
 17.11.2018
 24.11.2018
 01.12.2018
 08.12.2018
Tapen  Die Einweisung fürs Tapen findet nur auf explizite Anmeldung statt. Die Termine können mit AnnCa abgesprochen werden. Die Materialkosten betragen 5 €/Person
Anmeldung Anmeldungen (für Spieler, Eltern und Interessierte) über die Trainer eurer Mannschaft oder den Spielwart
 

 

Drucken

Beachhandball: Einsatz beim HVN - Turnier der E-,D-, und C-Jugend

26.08.2018

Beim Beachhandballturnier des HVN vom 24.8. - 26.8.2018 in Cuxhaven für die Altersklassen E-, D- und C-Jugend waren wieder einige Mitglieder unserer SGM Handballabteilung als Helfer und Beach-Schiedsrichter im Einsatz.

Bei sehr "wechselhaften" Wetterbedingeungen - d.h. abwechselnd Nieselregen, Dauerregen, kurzer Regen - begann der Einsatz am Freitag, bei dem die Helfer der SGM die Anfahrt der Teilnehmer in geordnete Bahnen gelenkt haben (was manchmal doch etwas schwierig war und durchaus Durchsetzungsvermögen bedurfte).

Am Samstag, dem ersten Turniertag - bei dem die Wetterbedingungen denen vom Freitag glichen - waren Vivi, Maren und Christoph permanent als Schiedsrichter im Einsatz. Am Ende des Tages konnte man alle ohne Zweifel als "nasse und durchgefrorene Pudel" beschreiben. Da half dann nur ab ins Schwimmbad und anschliessend warmes Essen.

Der Sonntag begann ... man ahnt es schon wie die beiden Tage zuvor : nass ! Doch glücklicherweise hatte der Wettergott endlich ein Einsehen mit alle Beteiligten und es klarte im Laufe des Tages auf, so dass die Endspiele bei schönstem Sonnenschein stattfinden konnten. Das half leider den beiden Helfern Viviane und Sarah nicht unbedingt viel, denn sie durften - wie am Freitag - jetzt die Abfahrt der Mannschaften wieder ordnen. Auch wenn es aufklarte, es war "nicht sehr warm" nur da zu sitzen und alles im Blick zu haben.

Da hatten es Maren und Christoph zwar "etwas" besser - sie leiteten wieder etliche der insgesamt 340 Spiele des Turniers (208 am Samstag, 136 am Sonntag), doch bei nassem und kaltem Sand ... nun ja.

HVN-Turnier Cuxhaven 2018

Zumindest wurde Christoph (hier beim Endspiel der wJC im Gespann mit Dustin Seidel) dann mit der Leitung der beiden Höhepunkte, der Endspiele der C-Jugend (weiblich und männlich) bei bestem Wetter entlohnt.

Beide Endspiele, die die beiden sehr souverain leiteten, hatten ein sehr hohes spielerisches Niveau und waren für die Zuschauer ausgesprochen spannend. Beide Spiele wurden letztendlich erst durch das "Penalty-Werfen" entschieden, was wieder einmal die hohe Qualität des Beachhandballs in Niedersachsen aufgezeigt hat.

Für die gute Leitung der beiden Spiele gab es abschliessend ein dickes Lob von Olaf Denecke (Vizepräsident Jugend HVN).

 

 

     Ein paar kleine Impressionen ...
Cuxhaven 2018
Cuxhaven 2018
Cuxhaven 2018
Cuxhaven 2018
Weitere Bilder in der HVN - Bildergalerie

 

Die Helfer und Schiedsrichter der Abschlussspiele

HVN-Turnier Cuxhaven 2018

Für die SGM waren dabei: Viviane Hübner (zum Zeitpunkt der Aufnahme unterwegs), Sarah Vogt (2.v.l.), Maren Kamjunke (4.v.l), und Christoph Albrecht (sitzend links)

Als Beach-Schiedsrichter der SGM fungierten: Christoph Albrecht, Viviane Hübner und Maren Kamjunke.

 

Wir danken Euch allen für diesen tollen Einsatz !!

 

 Auch interessante Artikel (einfach mal reinschaun :-) )  Beachhandball für E-, D- und C-Jugend: Die Disco in bewegten Bildern

 

Drucken

mJC: Sarstedt Cup nach Misburg geholt

20.08.2018

mJC_SarstedtAm Sonntag den 19.8.18 spielten die Jungs um Henri Pahl und Lennart Berger in Sarstedt um den Pokal. Einige Mannschaften waren bekannt, andere wiederum nicht. Auch die beiden Landesligamannschaften aus Söhre und Badenstedt waren am Start, so dass das Team aus Misburg eine gute Standortbestimmung bekam, wo sie kurz vor der am 2.9.18 beginnenden Saison stehen.

Mit sehr ordentlichen und konzentrierten Leistungen überstand man die Vorrunde mit Siegen gegen den Gastgeber Sarstedt, die Nordstars I und Großburgwedel auf dem ersten Platz. In allen drei Spielen setzte der Trainer im Rotationsverfahren alle Spieler ein und alle Spieler durften sich auch in die Torschützenliste eintragen. Im Halbfinale warteten die uns unbekannten Söhrer, die in der Parallelstaffel in der Landesliga spielen werden. Auch in diesem Spiel zeigten die Misburger ein sehr ordentliche Leistung und gewannen deutlich. Danach war eine knapp 2-stündige Pause. Nach kurzem "Wachwerden" und ein paar lockeren Bällen zum Warmwerden, wurde das Finale um 18.39 angepfiffen. Vor einer ordentlich gefüllten Halle, wurde auch das Endspiel gegen die Mannschaft aus Laatzen souverän und hoch gewonnen. "Nach einer aufwendigen Vorbereitungszeit, in der sich die Mannschaft neu zusammengefunden hat mit vielen Trainingseinheiten, bin ich sehr froh, dass die Jungs jetzt schon verstanden haben, was wir in der Punktspielsaison spielen wollen. Schnelle Mitte und erste Welle sind mittlerweile echte Waffen und auch das Kombinationsspiel mit Lauf- und Passwegen funktioniert schon sehr gut. Wir sind sogar schon ein wenig weiter, als ich zu diesem Zeitpunkt gedacht hätte. Mein Ziel war es ab Weihnachten so zu spielen, wie heute auf dem Turnier in Sarstedt.

Jetzt können wir noch ein paar Dinge draufsetzen, die uns helfen werden in der langen Landesligasaison erfolgreich zu spielen. Ich freue mich, wenn ein Plan funktioniert", schmunzelt der Trainer nach dem erfolgreichen Sonntag.

mJC_Sarstedt mJC_Sarstedt mJC_Sarstedt

Drucken

wJB: Abschlussturnier in Sarstedt: Beide wB Teams auf dem Siegertreppchen

20.08.2018

Am 18.08 ging es für die beiden Teams der weiblichen B Jugend zum letzten Vorbereitungsturnier nach Sarstedt. Es wartete ein hochkarätiges Teilnehmerfeld auf beide Mannschaften. Die Mädels starteten in unterschiedlichen Gruppen.

Es zeigte sich schon in den Vorrundenspielen, dass beide Teams konsequent in den letzten Wochen mit ihrem Trainerteam gearbeitet hatten. So kamen beide Mannschaften ohne Punktverlust in die Finalrunde. Die wB1 traf beim Spiel um den Einzug in das Finale auf Osterwald. Die B1 Mädesl taten sich anfangs ungewohnt schwer, verwarfen zu viele Chancen und konnten sich nicht absetzen.

Im Laufe des Spieles fingen sich die Mädels jedoch wieder, und liefen zur gewohnten Stärke auf. Die Deckung stand besser und vorne wurden die Tore jetzt sicher verwandelt. So stand am Ende der Sieg für die wB1 fest. Die Mannschaft spielte um den Turniersieg. Nun musste die wB2 um den Einzug in das Finale gegen Laatzen/Rethen antreten. Und dieses Spiel entwickelte sich zu einem wahren Krimi! Der Gegner ging immer wieder in Führung. Die wB2 Mädels glichen immer wieder aus. Konnten ihrerseits aber auch nicht in Führung gehen. Kurz vor Spielende führten die Gegner erneut. Das Trainer Team forderte immer wieder lautstark von Aussen die Mädels auf die Deckung zu stellen und zu kämpfen. Mit Erfolg. Kurz vor dem Abpfiff gelang tatsächlich erneut der Ausgleich. Nun kam es zu einer ungewöhnlichen Regel beim Turnier in Sarstedt: Golden Goal, das nächste Tor gewinnt!

Was nun folgte, war für Trainer und Fans kaum zu ertragen. Es folgte ein 10 (!) minütiger Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften. Ohne Tor!

Beide Teams kämpften erbittert um den Sieg. Die Deckung der wB2 lief zu Höchstform auf und vereiltelte einen Angriff nach dem anderen der Laatzener Mädels. Unsere Torfrau Alina Schäfer hielt sogar noch einen 7 Meter! Aber vorne wollte der Ball einfach nicht ins gegnerische Tor. Die Nerven lagen auf beiden Seiten blank. Nach über 10 Minuten hartem Kampf, gelang dem Gegner doch das erlösende Tor. Laatzen/Rethen stand im Endspiel gegen unsere wB1.

Die anfängliche Enttäuschung wechselte schnell bei den wB2 Mädels in den verdienten Stolz. Sie hatten unglaublich gekämpft und alles gegeben! Am Ende hatte Laatzen einfach mehr Glück.

Viel Zeit blieb der wB2 auch nicht, da das Spiel um Platz 3 bereits nach 30 Minuten Pause folgte. Es war erstaunlich, wie gut und wie schnell die Mädels die vorherige Niederlage und den harten Kampf wegsteckten. Es stand im Spiel um Platz 3 wieder eine hochmotivierte und konzentrierte Mannschaft auf dem Feld. Der Gegner hieß Osterwald. Die Mädels ließen keinen Zweifel daran, hier nun als Sieger vom Platz gehen zu wollen. Mit einer konzentrierten Leistung gewannen die Mädels das Spiel deutlich, und landeten somit mehr als verdient, auf dem dritten Platz.

Im Endspiel standen sich nun die wB1 und Laatzen/Rethen gegenüber. Die wB1 war nach dem starken Auftritt der Laatzener gegen unsere B2 Mädels gewarnt, und von Beginn an hellwach. Die Deckung ließ kaum einen Spielaufbau der Gegner zu. Im Angriff wurde das Tempo permanent hoch gehalten und die Chancen konsequent genutzt.

So stand am Ende der Turniersieger fest: SG Misburg.

wJB_SarstedtDie Freunde über Platz 1 und Platz 3 war groß. Noch nie stand ein Verein mit zwei Mannschaften eines Jahrganges in Sarstedt auf dem Siegertreppchen! Die Trainer Susanne Klokkers-Lehning, Olaf Lücker und Annette Hoppe waren zu Recht stolz auf die Leistung beider Teams.

"Wir haben zur Saisonvorbereitung vier Turniere gespielt, davon drei gewonnen", sagte Trainerin Susanne Klokkers-Lehning."Sowohl auf Rasen, auf Sand und in der Halle waren wir Turniersieger".

 

 

"Ich denke, da können wir mehr als zufriedsen sein", sagte die Trainerin.wJB_Sarstedt

Übrigens: Bei allen Turnieren standen immer beide (!) Teams auf dem Siegertreppchen! Eine bemerkenswerte Leistung, die man sonst in Hannover kein zweites Mal findet!

Drucken

Beachhandball: mJC ist Beachmeister 2018

Veröffentlicht: 18.06.2018

Beachokal mJC 1028Nach zwei gespielten Runden im Sand mit 5 Spielen a 2 x 10 Minuten wurde die neuformierte C-Jugend aus Misburg direkt Meister.

Stolz präsentierten die Spieler nicht nur eine Urkunde sondern auch einen schicken Pokal. "Die Jungs sind körperlich schon etwas weiter, als die Gegner aus der Region Hannover. Deshalb haben wir versucht für die Hallensaison auch die Oberligaqualifikation zu schaffen, sind da aber selber an die Grenzen gestoßen", zieht der Trainer aus Misburg ein Fazit.

Weiterlesen

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok