Misburger Jungs weiter auf der Erfolgsspur

Veröffentlicht: 24.04.2018

Relegation 2018 mJBAm letzten Sonntag musste das Team von Trainer Niklas Hoppe nach Langenhagen zur Landesliga Relegation.

Nachdem in der Vorsaison die C-Jugend die Meisterschaft in der Landesliga-Ost und die B-Jugend den 2. Platz in der Region erspielt hatten, war es das Ziel für die neue Saison sich auch in der B-Jugend für die Landesliga zu qualifizieren.

 

Dass dies kein Selbstläufer wird wusste auch Trainer Niklas Hoppe:

  „Wir haben sehr gut trainiert und die Jungs werden immer besser, dennoch ist es sehr hart direkt nach der Saison, mit nur wenigen Wochen Vorbereitung ein überzeugendes Turnier zu spielen und sich somit direkt für die Landesliga zu qualifizieren.“

Das erste Spiel des Tages bestritten die Misburger gegen den Heimverein aus Langenhagen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten vor allem in der Chancenverwertung, konnte ein weitestgehend überzeugender 17:9 Erfolg gefeiert werden.

Auch das zweite Spiel gegen stark aufspielende Barsinghausener, die vor allem mit einer soliden Abwehr unser Mannschaft das Leben schwer machten, konnte man letztendlich mit 12:6 gewinnen.

Nach den ersten Siegen wusste man das man der direkten Qualifikation immer näher kam und ein Sieg im nächsten Spiel gegen Exten-Rinteln das Weiterkommen bedeuteten würde.

In diesem Spiel wussten die Jungs um Peer Kersten vollends zu überzeugen, mit perfekter Umsetzung der taktischen Anweisungen konnte das Spiel mit 15:7 entschieden werden. „Die Mannschaft hat alles umgesetzt was wir vor dem Spiel besprochen hatten, der Gegner konnte seine Stärken über schnelle Konter und gute Kreisanspiele wie in den vorherigen Spielen überhaupt nicht umsetzten, schwärmte der Misburger Trainer.“

Nachdem man auch das letzte Spiel des Tages gegen den TV Mellendorf mit 16:11 für sich entscheiden konnte, ist man letztendlich souverän mit 8:0 Punkten in die Landesliga aufgestiegen.

„Das ist für alle Beteiligten ein riesen Erfolg, freute sich Niklas Hoppe.“

Die Qualifikation in der ersten Runde bedeutet nicht nur die sichere Teilnahme an der Landesliga sondern auch die Möglichkeit sich noch für die Vorrunde der Oberliga zu qualifizieren. Wir werden sehen was auf uns zukommt, wir haben keinerlei Druck, wir werden sicher die ein oder andere Mannschaft überraschen können, und mit dieser Mannschaft brauchen wir uns vor niemandem verstecken, sagte der Trainer.