Herbert Scholvin wird 80

Ehrungen für 2018_3Das Urgestein unserer Schwimmabteilung wird achtzig Jahre alt.

Ein guter Grund sein umfangreiches sportliche und ehrenamtliche Engagement in der SGM zu würdigen.
Er ist seit 1950 Mitglied und damit das langjährigste Mitglied unserer Abteilung. Von Kindheit an hat er den Schwimmsport so sehr ins Herz geschlossen,
dass er auf mehr als sechzig Jahre Ehrenamt und siebzig Jahre sportliche Laufbahn zurückschauen kann.
Es gibt nicht viele Mitglieder bei uns, die zeitlebens den Schwimm- und Wasserballsport neben ihrer Familie so in den Mittelpunkt ihres Lebens stellen.
Einige Eckdaten zu ihm sollen hier genannt sein.

 

Weiterlesen

Drucken

Braunkohlessen mit Wanderung der Senioren

Sturmfest und erdverwachsen begaben sich  17 Schwimmsenioren ans Wasser, um das traditionelle Braunkohlessen zu begehen.
BK1
Die Wanderung führte uns über fünf Kilometer  am Mittellandkanal entlang. Nach etwa der  Hälfte des Weges  gönnten uns die Eheleute Werner eine kleine Pause mit Glühwein und Kleingebäck.
 An der Endhaltestelle Nordring hatten wir uns mit weiteren 18 Senioren verabredet, die aus den unterschiedlichsten Gründen mit dem Auto angereist sind.
Gemeinsam konnten wir in dem  „ Schiffstaurant „  am Yachthafen Hannover die vorbestellten Plätze einnehmen, um das erste
 erfrischende Getränk zu bestellen.

BK2

Weiterlesen

Drucken

Neujahrsempfang der Schwimm-Senioren 2020

Am Freitag konnte ich mit großer Freude 23 Seniorinnen und Senioren zum Neujahrsempfang begrüßen. Jeder hatte seinen Beitrag zu einem großen, appetitlichen und vielseitigen Büfett geleistet. An Getränken war für reichlich Auswahl gesorgt.

Unser Märchenonkel Jens-Uwe hat mit einem 20 Minuten Märchen den Abend eröffnet, wofür er mit herzlichem Applaus bedacht wurde.
Nach dem Sturm auf das Büfett durften wir noch einem Geburtstagskind aus Dezember mit einem dreifachen „Gut Nass“ gratulieren. 
Wie am Neujahrsempfang üblich stellte ich ein vorläufiges Programm für Seniorenaktivitäten 2020 vor, welches ich gleich darauf wider korrigieren musste. Als Höhepunkt für den goldenen Herbst plane ich eine Flusskreuzfahrt auf dem Mittelrhein von Köln bis nach Straßburg. Hierfür wurde schon am Abend reges Interesse gezeigt.

Ein sehr schöner Abend, mit viel Gesprächsrunden, ging nach gemeinsamen Aufräumen um 
22:30 Uhr zu Ende.

gez. Michael Pahlmann      

Drucken

Jahresabschluss der Senioren 2019

Am Freitag, den 20.Dezember haben die Senioren der Schwimmabteilung im Schülertreff eine tolle Weihnachtsfeier mit fast 40 Beteiligten gestaltet. Zu unserer großen Freude, war auch der halbe Vorstand vertreten. Das gut bestückte Buffet und ausreichend Getränke haben jeden Geschmack bedient.

Auf vier Geburtstage aus dem Dezember  wurde mit dem Schwimmergruß angestoßen.
Unseren Trainer Günter haben wir mit einem großen Dankeschön in den wohlverdienten Ruhestand entlassen. Zur großen Freude aller, wurde Günter von Stephen Turner zum Abschied ein übergroßer Weihnachtsmann, (ein Stück Schokolade), überreicht.


Meine Zeit als Seniorensprecher ist immer zum Jahresabschluss  beendet. Aus diesem Grund wurde ich von allen Teilnehmern auch für 2020 damit beauftragt, Eure Interessen vor dem Vorstand zu vertreten.

Die Aufgabe habe ich gern übernommen, und lade schon jetzt zum „Neujahrsempfang“ am Freitag, den 10.Januar 2020 ab 19:00 Uhr in den Schülertreff ein. Auch an diesem Abend stehen die Getränke kostenlos zur Verfügung, und jeder Teilnehmer bringt eine Kleinigkeit für das Buffet mit.


Nach einem wunderschönen, harmonischen  Jahresabschluss konnte  ich um 01:00 Uhr morgens das Schülertreff abschließen.

gez. Michael Pahlmann            Seniorensprecher

Jahresabschluss 2019_2 Jahresabschluss 2019_3 Jahresabschluss 2019_4 Jahresabschluss 2019_5 Jahresabschluss 2019_6 Jahresabschluss 2019_7 Jahresabschluss 2019_8

Drucken

Dank an Günter Fuhrmann

GünterLieber Günter,

nachdem du schon vor einigen Zeit die Betreuung unserer Kleinsten an jüngere übergeben hast, beendest du jetzt auch dein Traineramt bei den Senioren.

Du bist seit 1952 in unserem Schwimmverein aktiv dabei und hast die Entwicklung unseres Vereins fast während seines gesamten Bestehens hautnah miterlebt und mitgeformt. Für viele, wie auch mich, warst du als Deutscher Wasserballmeister sportliches Vorbild. Ebenso warst du Vorbild für viele dir nachfolgende Trainer und Trainerinnen in unserer Abteilung.

Zu deinem Training sind Jung und Alt immer sehr gerne gekommen. Du bist eben ein beliebter und erfolgreicher Trainer. Du hinterlässt eine große Lücke, die wir nur schwerlich schließen können. Für deine Entscheidung haben wir jedoch größtes Verständnis.

Im Namen des Vorstandes und der vielen von dir betreuten Mitglieder sage ich dir Danke. Du hast über 60 Jahre unser Vereinsleben mitgestaltet. Wir haben uns gefreut und dich bewundert, wie du mit größter Freude Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen den Schwimmsport nähergebracht hast.

Wir alle wissen dies zu würdigen und wir freuen uns, wenn du auch zukünftig in unserer großen Schwimmerfamilie weiter mitschwimmst.

Bleib gesund und uns erhalten.

Herzlichen Dank für Alles

Gerhard Hupke

Drucken

Moselfahrt der Senioren

Moselfahrt_6Schwimmsenioren auf Spurensuche an der Mosel

Nach langer Vorbereitung haben sich 12 Senioren der Schwimmabteilung mit öffentlichen Verkehrsmitteln auf den Weg nach Kröv an der Mosel gemacht.
Am Montag, den 30. September, 9:45 Uhr  ging es ab Misburg mit der Linie 7 zum Hauptbahnhof, um dort mit Sack und Pack in den ICE nach Köln umzusteigen. Dieser fuhr leider wegen schlechter Witterungseinflüsse mit Verspätung ab. Unsere reservierten Plätze waren schnell eingenommen, und die erste Etappe wurde mit leichter Verspätung erreicht.
Da wir wegen der Verspätung den Zug  Köln / Koblenz, für den wir auch reservierte Plätze hatten, nicht erreicht haben, mussten wir einen Luxemburger Zug nehmen. Hiermit kamen wir, zum Glück  ohne weiteren Umstieg, pünktlich in WMoselfahrt_1ittlich an, wo bereits zwei Taxen auf uns warteten. Mit denen haben wir den Rest der Strecke nach Kröv bewältigt.

Unsere  Gastgeber vom  „Weinhof  Gassen“ hatten die Zimmer sehr herzlich vorbereitet, so dass wir uns fast wie zu Hause fühlten. Schließlich waren alle Teilnehmer schon früher in Kröv.
Für den Abend war eine Winzervesper mit Weinprobe angesagt, was uns nach der anstrengenden Fahrt sehr entgegen gekommen ist.

Für den Dienstag stand ab 11 Uhr eine Schifffahrt nach Zell an. Also hieß es nach dem ersten, sehr komfortablen Frühstück, Abmarsch zum Anleger an der Mosel. Für den Landgang hatten wir eineinhalb Stunden Zeit, um Zell an der Mosel zu erkunden. Nach einem guten Abendessen  im „Ritter Götz“  besuchten wir unseren Freund Berni in seinem Tanzkeller. Tapfer hielten wir dort bis Mitternacht durch, um auf den Geburtstag von Brigitte Wiegand anzustoßen.

Der Mittwoch begann mit einem Sektfrühstück anlässlich des Geburtstages. Um elf Uhr erwartete uns ein kleines Eventboot am Moselufer, auf dem nur wir zwölf Personen Platz gefunden haben. In rund zwei Stunden erlebten wir eine lustige, und teilweise auch feuchte Bootsfahrt Moselaufwärts bis zur neuen Moselhochbrücke. Mit vielen Informationen gefüttert, landeten wir wieder am Weinbrunnen an, um von dort einen geführten Rundgang durch Kröv zu machen. Den Abend feierten wir Brigittes Geburtstag in „Bernis Tanzkeller“.

Weiterlesen

Drucken

EU-Cookies - VERITAS DATA GmbH

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/für den Hinweis auf Cookies und nicht vermeidbare Session_Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen:

Funktionelle Cookies
Analytische Cookies