Spendenschwimmen am 18.08.2017 im Annabad

SGM-Schwimmabteilung schwimmt 32,4 Km für schwerkranke Kinder 

Trotz Regenwetters nahm die SGM-Schwimmabteilung am 18. August 2017 am diesjährigen Benefizschwimmen zugunsten von schwerkranken Kindern unter dem Motto: Schwimmen tut gut -  Rock macht Mut! teil.  Das Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher e.V. hatte viele namhafte Sponsoren gefunden, die für jede geschwommenen 100 Meter 5,- Euro für die Versorgung schwerkranker Kinder spenden. 

Von Anfang an war aufgrund der schlechten Wetterlage klar, dass das letztjährige Rekordergebnis von 95,1 km bei weitem nicht erreicht werden konnte. Trotzdem hatten sich 31 Aktive eingefunden, um Spenden zu erschwimmen. Einer der ersten im Wasser war auch einer der ersten Mitglieder der Schwimmabteilung nämlich: Günter Fuhrmann. Er schwamm mit seinen 83 Jahren (!) 600 m für den guten Zweck.

Ihm folgte Familie Wiegand, die seit Jahren mit drei Generationen (Großeltern, Eltern und Kind) am Start war. Auch diesmal zeigten weitere Familien wie zum Beispiel die Familien Meßner, Schulz, Eichholz, Orbeyi und Wilde, dass nicht nur das Schwimmen in der SG-Schwimmabteilung sondern auch das Benefizschwimmen auch Familiensache ist. 

Jüngster Schwimmer der SGM-Schwimmabteilung war Horacio Orbeyi mit seinen 7 Jahren (!). Aus sportlicher Sicht besonders bemerkenswert ist die Leistung von Alica Meßner, die mit ihren 11 Jahren 2200 m geschwommen ist.
So kamen nach offizieller Zählung von den Schwimmern und Wasserballern der SGM-Schwimmabteilung 32,4 km für den guten Zweck zusammen. Für die widrigen Witterungsbedingungen eine respektable Leistung. Alle Teilnehmer freuten sich sehr, etwas für den guten Zweck geleistet zu haben.  Ein besonderer Dank gilt Mareile Pein und Olaf Bach, die sich um die Betreuung der Kinder und die Notierung der geschwommenen Strecken kümmerten.

 FS

 

 

 

 

 

 

 

Drucken