10 Ländervergleich der Landesverbände am 26.11.2017 in Berlin

Am 26.11.17 waren unsere drei Misburger Aktiven Michael-Christoph Knoll, Rebekka von Klaeden  und Cecilie von Klaeden mit der niedersächsischen Auswahlmannschaft der Jg. 2004 - 2006 männl. und  2006 – 2008 weibl. in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) in Berlin im Einsatz.

Beim 10-Ländervergleich schwamm Michael über 100m Schmetterling, 100m Brust und 100m Freistil sowie in den Staffeln 12 x 50m Freistil mixed und 12 x 50m Lagen mixed.

In der Wertung der punktbesten Leistung der männl. Jugend im Jg. 2005 belegte er mit 359 Punkten den  21.  Platz von 47 Teilnehmern.

Rebekka schwamm über 100m Schmetterling, 100m Brust und 200m Lagen.

In der Wertung der punktbesten Leistung der weibl. Jugend im Jg. 2006 belegte sie mit 402 Punkten den 28. Platz von 45 Teilnehmerinnen.

Cecilie schwamm über 50m Rücken und in der 12 x 50m Lagen mixed Staffel.

Sehr erfreulich, dass sie eine neue persönliche Bestzeit über 50m Rücken schaffte.

In der Wertung der punktbesten Leistung der weibl. Jugend im Jg. 2008 belegte sie mit 244 Punkten den 20. Platz von 48 Teilnehmerinnen.

Das Team Niedersachsen erschwamm mit 736 Punkten den 5.Platz hinter den Auswahlmannschaften aus Sachsen- Anhalt (940 Punkte) Berlin (872 Punkte) (Nordrhein-Westfalen (850 Punkte) und Sachsen (799 Punkte).

10 Ländervergleich am 26.11.2017 in Berlin

Drucken

23. Norddeutscher Jugendländervergleich am 25./26.11.2017 in Potsdam

Am 25. und 26.11.16 war unser Schwimmer Lukas Knölker mit der niedersächsischen Auswahlmannschaft der Jg. 2001 – 2003 männl. und 2003 – 2005 weibl. im neuem Potsdamer Hallenbad „blu“ im Einsatz.

Beim Norddeutschen Jugendländervergleich 2017 schwamm Lukas seine beiden Paradestrecken 100m und 200m Rücken, sowie über 100m und 200m Schmetterling und in den beiden Staffeln  12 x 50m Lagen mixed  und   12 x 50m Freistil mixed.

Seine sehr gute Verfassung unterstrich er mit 4 neuen persönlichen Bestzeiten bei seinen 4 Einzelstarts.

Damit ist seine Qualifikation über die Rückenstrecken bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften vom 14. – 17.12 2017 in Berlin sicher.

In der Wertung der punktbesten Leistung der männl. Jugend im Jg. 2001 belegte er mit 811 Punkten einen hervorragenden 3. Platz.

Das Team Niedersachsen erschwamm mit 465 Punkten den 3.Platz hinter den Auswahlmannschaften aus Nordrhein-Westfalen (508 Punkte) und Berlin (469 Punkte).

Lukas Knölker mit der weißen Badekappe                  Norddeutscherjugendländervergleich 2017 in Potsdam

Lukas Knölker ist hier mit der weißen Badekappe beim Start für 100m Rücken.

Drucken

Zeitungsartikel zum sportlichen Erfolg von Malin Grosse bei den Landesmeisterschaften 2017 in Osnabrück

SGS-Talent Grosse fischt fünf Titel aus dem Becken

Malin Grosse/ Neue Presse 22.11.2017Hannover. Die Schwimmtalente Malin Grosse und Angelina Köhler sind in beeindruckender Frühform. Grosse gewann bei den Landesmeisterschaften in Osnabrück fünf Titel in der offenen Klasse – über 100 und 200 Meter Brust sowie über alle drei Lagendistanzen. Dabei bot die 15-Jährige von der SGS Hannover mit 2:27,99 Minuten über die lange Brustdistanz die wertvollste Leistung.

Die zwei Jahre ältere Köhler, die für W 98 Hannover startet, setzte sich über 50 und 100 Meter Freistil sowie über 50 und 100 Meter Schmetterling durch. Die Junioren-WM-Starterin empfahl sich vor allem auf den Kraulstrecken mit 25,25 beziehungsweise 55,50 Sekunden für einen Endlaufplatz bei den deutschen Meisterschaften Mitte Dezember. Erfolgreichster Mann war Köhlers Clubkollege Ruben Reck mit ebenfalls vier Einzelsiegen (100 und 200 Meter Brust, 100 Meter Rücken, 100 Meter Lagen). Der 21-Jährige überzeugte in der Brustlage mit 1:00,12 (100 Meter) beziehungsweise 2:11,43 Minuten (200 Meter). In den Staffeln dominierte W 98 Hannover mit fünf Siegen in sechs Entscheidungen.

Bei den Landesjugendmeisterschaften im hannoverschen Stadionbad setzte der zwölfjährige Finn Wendland mit Siegen über 100 Meter Brust, 50 und 100 Meter Rücken sowie 100 Meter Lagen Ausrufezeichen. Dominik Abdou (SC Altwarmbüchen) ge­wann über 100 Schmetterling und 50 Meter Freistil, Josy Kramer (W 98 Hannover) siegte auf beiden Bruststrecken. cas

(Quelle: Neue Presse Ausgabe vom 22.11.2017)

Drucken

Landesjahrgangsmeisterschaften Kurzbahn am 18./19.11.2017 im Stadionbad Hannover

 
Die SG Misburg war mit 14 Aktiven gemeldet. Letizia Ernst konnte krankheitsbedingt nicht starten.
Unsere 13 Aktiven absolvierten 81 Starts und konnten dabei 50 neue persönliche Bestzeiten schwimmen. Es gab nur eine einzige Disqualifikation.
Rebekka, Hanna und Ben gingen mit leichten Virusinfekten an den Start und sagten einige Starts ab.
Hier unsere Medaillengewinner:
 

SGS Meisterschaften 2017 am 11.11.2017 im Stadionbad Hannover

85 Schwimmer/innen der SG Misburg waren zusammen mit 149 Aktiven von 5 weiteren SGS Stammvereinen für diesen Wettkampf gemeldet. 10 unserer Aktiven konnten leider krankheitsbedingt nicht antreten.

Unsere verbliebenen 75 Schwimmer/innen schwammen 258 Einzelstarts und erzielten 89 erste, 56 zweite und 34 dritte Plätze.

2 Familienstaffeln waren wie immer ein kleines Highlight.

Noch vor Beginn des Wettkampfes wurden Malin Grosse und Lukas Knölker vom Abteilungsleiter der Misburger Schwimmabteilung Gerhard Hupke für ihre überragenden Leistungen im Jahr 2017 auf nationaler und sogar internationaler Ebene beglückwünscht und erhielten von ihm ein kleines Präsent, über das sich beide sehr gefreut haben.

Malin Grosse und Lukas Knölker wurden, wie im letzten Jahr auch, Vereinsmeisterin bzw. Vereinsmeister.

Jugend-Vereinsmeisterin wurde ebenfalls Malin Grosse während Jugend-Vereinsmeister erstmals Michael-Christoph Knoll wurde.

 

Herzlichen Glückwunsch dazu!

Die einzelnen Jahrgangssiegerinnen und -sieger sind der Auswertung für die Vereinsmeisterschaften der SGM zu entnehmen.

Drucken

Isa Marit Wille trainiert jetzt auch im Sportleistungszentrum

Einer unserer jüngsten Wasserflöhe, Isa Marit Wille, 7 Jahre alt, hat seit Mitte September an einem Probetraining fürs Talentnest Hannover teilgenommen. Zweimal pro Woche fand das Training bei den Landestrainern Emil Guliyev und Carsten Gooßes statt. Heute kam die tolle Nachricht, dass sie einen prima Eindruck bei den Trainern hinterlassen hat und nun weiter im Talentnest trainieren darf.

Sie ist damit die jüngste Schwimmerin, die es von der SG Misburg ins Talentnest geschafft hat.

Ihre Heimtrainer aus Misburg Herbert Scholvin und Angela Pein wünschen ihr weiterhin viel Spaß beim Schwimmen und viel Erfolg bei den Schwimmwettkämpfen, die folgen werden.

Isa Marit Wille

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok