Jahresbericht 2013

 

Logo Turnen

Das Thema Hallensanierung ist zwar abgeschlossen, dennoch gibt es etwas, über dass wir uns seit Ende der Bauarbeiten ärgern. Die Be– und Entlüftung der Halle 2 lässt immer noch zu wünschen übrig. In den Herbst- und Wintermonaten fällt die kalte Luft von der Decke, so dass man sich warm anziehen muss, um nicht zu „erstarren“. Auch die Sauberkeit und der Zustand vieler Sportgeräte entspricht nicht dem, was wir früher gewohnt waren. Wir können nur hoffen, dass der Verein mit seinen Beschwerden Erfolg hat.

Durch das Ausscheiden einiger Übungsleitungen war die Nachbesetzung für verschiedene Gruppen notwendig geworden. Wie in der Vergangenheit gestaltete die Suche nach geeigneten Kräften sehr schwierig. Erst kurz vor Ende der Sommerpause 2013 konnte die Leitung der Übungsabende für alle Gruppen der Turnabteilung sichergestellt werden. Es wird in der kommenden Zeit eine der vordringlichsten Aufgabe sein, Nachwuchskräfte – auch aus den anderen Abteilungen des Vereins – für die Trainingsarbeit in der Turnabteilung zu interessieren.

Die von einigen Mitgliedern der ER&SIE Gruppe „gerettete“ Traditionsfahne hat nach einer Restaurierung einen würdigen Platz im Eingangsbereich der Sporthalle 1 gefunden.

Weitere Turnerfahnen der Sportgemeinschaft Misburg neu entdeckt! hier weiterlesen ...

Im Sportpark hat sich seit August 2013 einiges getan. Der alte Belag der Tartanbahn wurde entfernt, ein neuer Untergrund geschaffen. Der neue Tartanbahnbelag wird allerdings erst im Frühjahr 2014 aufgebracht werden können. Eine Wurfanlage mit Fangnetzen und eine Einrichtung für den Stabhochsprung wird erstellt, so dass die Anlage dann über den Stadtbezirk Misburg hinaus eine herausragende Bedeutung erhält. Das gilt auch für die Abnahme des Sportabzeichens, die seit einiger Zeit von der Leichtathletik-Abteilung der SGM betreut wird.

Für die ER&SIE – Gruppe der Turnabteilung war der 5. Oktober 2013 ein Höhepunkt des Jahres. Es war der Tag, an dem Loni Engelhardt vor 25 Jahren mit acht sportbegeisterten Mitgliedern die ER&SIE Gruppe gründete. Dafür sind wir Ihr und allen anderen dankbar.

Wir blicken mit Zuversicht in die Zukunft und stellen uns frohgemut den sportlichen Herausforderungen der vor uns liegenden Übungsabende - immer unter dem Motto: Mach mit – bleib fit.

Dieter Kempe, 1. Vorsitzender

 

 

 

Eltern- und Kind
(ÜL Uta Arndt / Conny Schüttler)

Kinder zwischen 2-4 Jahren

Eltern/Kind/Fasching

Auf unsere kleinen gut gelaunten und bewegungsfreudigen „Turn-mäuse“ und „Kletterratten“ wartet in der Gymnastikhalle jede Woche ein abwechslungsreiches Programm. Die Stunden beginnen wir mit verschiedenen Bewegungsliedern von Kopf bis Fuß, dann verbauen wir verschiedene Turngeräte, wie Barren, Bänke, Trampolin, große und kleine Kästen und die Sprossenwand zu abwechslungs-reichen Bewegungslandschaften. Gemeinsam mit Mama, Papa oder auch Oma und Opa probieren alle aus, was an den Geräten so Spaß macht. Handgeräte wie Reifen, Eierkartons, Teppichfliesen und Bälle und vielem mehr werden ausprobiert, natürlich mit Musik.

Kinder brauchen Bewegung – in dieser Stunde ist alles möglich:

Toben, laufen, hüpfen, krabbeln, klettern und gemeinsam singen.

Auch Feste feiern wir – Faschings- und Weihnachtsfeiern

Auch in diesem Jahr kamen sie am Rosenmontag lustig verkleidet in ihre Turnstunde. Farbenfroh ging es in dieser Stunde zu. Eine Polonaise eröffnete die Turnstunde, anschließend spielten wir mit farbigen Tüchern, mit Hilfe des Fallschirms ließen wir bunte Luftballons fliegen.Weihnachten

Dann bauten alle Eltern eine Gerätelandschaft auf. Klettern, Rutschen, Springen und Toben standen auf dem Programm.

Ein Singspiele und unser Abschlusslied beendete die bunte Stunde.

Zum Jahresabschluss feierten die beiden Eltern-Kind-Gruppen ihre Weihnachtsfeier.

Nach verschiedenen kleinen Be-wegungsspielen, die auf die Winter-zeit einstimmten und einer abwechslungsreichen Bewegungs-landschaft besuchte uns zum Abschluss der Stunde der Weihnachtsmann und brachte jedem Kind ein Geschenk mit.

Ute Arndt / Conny Schüttler

 

 

 

 

Kinderturnen
(ÜL Conny Schüttler)
Montags von 16:00 – 17:00 Uhr und 17:00 – 18:00 Uhr

Kinderturnen

 

Auch im vergangenen Jahr lautete das Motto beim Kinderturnen

„Sport macht Spaß“.

Mit Musik und vielen Gerätekombi-nationen und der Unterstützung der Helfer erlernten die Kinder viele Arten der Bewegung und erlangten Sicherheit und auch Selbstvertrauen.

Es ist toll die Fortschritte der Kinder zu beobachten und ein gutes Gefühl ein Stück dabei geholfen zu haben, wenn der Stolz über das Geschaffte in ihren Augen leuchtet. Der Montag ist für uns alle ein ganz besonderer Tag auf den man sich schon am Wochenende freut, denn dann heißt es:
„Wir gehen zum Kinderturnen“

Ein besonderes Dankeschön gilt den Helfern Elke, Jasper, Tillmann und Jola sowie den Eltern, die uns unterstützen.

Cornelia Schüttler

Mädchen
(ÜL Susanne Kownatzki und
Adolf Seland)

montags von 16:00–18:00 Uhr

MONTAG ist kein SCHONTAG! MONTAG ist TURNTAG!Mädchenturnen

Unter diesem Motto treffen sich die Mädchen im Alter von 6-13 Jahren.

Weg vom Computer –

Bewegung bei Sport und Spiel

„Zur Erwärmung beginnen wir unsere Turnstunde mit kleinen Spielen und viel Bewegung“, berichtet Michelle.

Wer gern an Geräten und am Boden turnt, wer gern Flugrolle, Handstand, Radschlag und vielleicht den Salto lernen möchte, der ist in unserer Gruppe richtig.

„Es macht uns allen riesen Spaß gemeinsam die vielen Geräte zu erlernen“, ergänzt Emi und Mayra ist schon ganz begeistert von der Idee an Wettkämpfe teilzunehmen. doch bis dahin wollen sie jetzt alle noch kräftig üben.

Wenn auch Du gemeinsam mit uns turnen möchtest, bist du jederzeit herzlich willkommen.

 

Jungen
(ÜL Adolf Seland)

Die Jungen ab 8 Jahren trainieren freitags von 18:00 Uhr - 19:30 Uhr. Sie sind mit viel Spaß und Freude dabei ihren Leistungsstand im Geräteturnen zu verbessern.

Die Gruppe freut sich über Gleichgesinnte, die Spaß am Turnen in unserer Gemeinschaft haben.

 

 

Männer
(ÜL Adolf Seland)

 

Die „ältere Jugend“ der Turnabteilung hat montags frei von Frau und Fernbedienung. Sie treffen sich zu ihren wöchentlichen Übungsstunden von 19:45 Uhr – 21:45 Uhr in der Halle 2 (Ludwig-Jahn-Straße, neben dem Misburger Schwimmbad).

An den Übungsabenden nehmen regelmäßig bis zu 25 jung gebliebene Männer aller Alters-klassen zum gemeinsamen Sport miteinander teil. Nach mehreren Erwärmungsübungen einschließlich Gymnastik werden Mannschafts-spiele angeboten. Wer gern mal Volleyball oder Fußball spielt, ist in dieser Gruppe herzlich willkommen.

Den Abend lassen sie bei einem Glas Bier mit einer Runde Skat ausklingen. Den Höhepunkt und Jahresabschluss stellt auch in dieser Gruppe die gemeinsame Weih-nachtsfeier.


Trampolin
(ÜL Gerhard Grobe, Maja Zietz, Simone Stadel)

Die Trampolingruppe trifft sich weiterhin mittwochs und freitags von 16.00 - 18.00 Uhr in der Halle 2. Die Freitagsgruppe hat mit Maja Zietz eine neue Übungsleiterin bekommen. Sie leitet die Freitagsgruppe zusammen mit Gerd Grobe. Mittwochs bekommt Gerd weiterhin Unterstützung von Simone Stadel.

Neben den großen Trampolingeräten werden auch andere Turn- und Kletterstationen aufgebaut, damit kein Kind herumstehen und warten muss, sondern sich nach Lust und Laune bewegen kann. Die Kinder erlernen die Grundsprünge auf dem Trampolin, kleine Übungen bis hin zum Salto.

Simone Stadel

 

Freitagsgymnastik
(ÜL Christine Zymara)

FreitagsgymnastikWir, die "Freitagshüpfer" halten uns jeden Freitag in der Zeit von 19.30 Uhr - 21.00 Uhr in der Halle 2 bei Gymnastik und flotter Musik fit.

Wir sind eine flotte Gruppe, die gern auch zusammensitzt, Spaß hat und sich außerhalb der Turnstunde trifft, um etwas zu unternehmen.

Unser besonderes Erlebnis war im Sommer eine kompetente Schlossführung im Herrenhäuser Schloss.

DagmarManzke

 

 

ER & Sie
(ÜL Ute Arndt)

2013 - für die Er & Sie–Gruppe ein Jubiläumsjahr.

Die Gruppe Er & Sie konnte im Jahre 2013 das 25-jährige Jubiläum feiern.

Über die Entstehungsgeschichte der Gruppe berichtete seinerzeit Sabine Niebuhr-Woltersdorf. Seit 25 Jahren bietet die Turnabteilung der Sportgemeinschaft Misburg nun schon das Er-und-Sie-Turnen an. Im Oktober 1988 hatte Loni Engelhardt freie Hallenzeiten genutzt, um eine neue Gruppe ins Leben zu rufen. Es war ein mutiger Schritt, doch er gelang. Zunächst trafen sich acht sportbegeisterte Paare, um sich gemeinsam fit zu halten.

Am 3. Oktober wurde dann die neue Gruppe in der Turnabteilung unter dem Namen „Er und Sie" gegründet. Von Anfang an mischte die flotte Truppe im Vereinsleben mit, beispielsweise bei den beliebten Schauturnveranstaltungen der SG Misburg. Schnell entwickelte sich auch das Interesse an gemeinsamen Freizeitaktivitäten.

Er und SieDie Gruppe hat sich seitdem gut weiterentwickelt. Es hat aber auch einige Veränderungen gegeben. Im September 2007 hat Loni Engelhardt ihre Aufgabe als Übungsleiterin nach 20 Jahren abgegeben. In der Folge wechselte dann mehrmals die Leitung, bis im September 2011 Ute Arndt unsere Übungsleiterin wurde.

Dieser mehrmalige Übungsleiter-innenwechsel innerhalb kurzer Zeit forderte von unseren Mitgliedern jedes Mal eine Umstellung auf die neue Leiterin. Das ist gerade für diese Gruppe nicht so einfach, weil einerseits die unterschiedlichen Leistungen der Turner/-innen und andererseits die Altersgruppe von 51 bis 84 Jahren zu berücksichtigen sind. Immerhin sind 76% unserer Mitglieder älter als 65 Jahre.

Umso erfreulicher ist es, dass unsere Gruppe alles so gut verkraftet hat. Sie ist inzwischen auf 38 Mitglieder angewachsen. Das Verhältnis von Er zu Sie ist 16/22. Demnach müssten wir eigentlich „Sie & Er“ heißen. Im Durchschnitt waren 25, aber auch schon mal 35 Mitglieder aktiv in der Halle. Im letzten Jahr waren es 41 Montage an denen wir, endlich ohne Störung durch Bau-maßnahmen, unsere Übungsabende mit Gymnastik, Spiel und Entspannung gestalten konnten.Er & Sie Ballett

Neben den sportlichen Angeboten gab es bei „Er & Sie“ auch wie immer ein umfang-reiches „Kultur- und Freizeitprogramm“. Es begann mit einem bunten Rosenmontagsturnen, bei dem erstmals ein Männerballett auftrat.

Es folgten die Fahrradtour mit dem traditionellen Spargelessen und das Sommerfest mit lustigen Spielen

Natürlich wurde auch für das 25-jährige Jubiläum von unseren Sportfreunden Erika und Werner Rambke ein umfangreiches Jubiläumsprogramm ausgearbeitet. 

hier weiter lesen ... 25 Jahre Er & Sie Turnen in der Sportgemeinschaft

Die Gruppe startete am 5. Oktober zu einer 2 ½ -stündigen Bootsfahrt auf Ihme, Leine und Mittellandkanal bis zum Wendepunkt Seelze. An Bord gab es ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

Er und Sie 25 JahreZurück zur Anlegestelle, wurde das nächste Ziel angesteuert. Es war ein kleines Waldgebiet in der Nähe von Hemmingen, das wir in einer einstündigen Wanderung durch-querten. Auf der Hälfte der Strecke gab es in einer zünftigen Blockhütte einen Erfrischungstrunk. Und nach einer telefonischen Grußbotschaft an Loni, die noch ihre Reha in Bad Nenndorf absolvierte, wurde die Wanderung fortgesetzt. Am Endpunkt der Wanderung wartete dann eine gedeckte Kaffeetafel und eine große Auswahl an Kuchen und Torten auf uns.

Den Abschluss in dieser Reihe bildete unsere Weihnachtsfeier, die Rosi in der Gastwirtschaft „Zur Eiche“ organisiert hatte.

Mit Kegeln, Bingo und einem Laienspiel „Gerichtsverhandlung aus Hinterbayern“ und der „Schlacht am Schnitzel-Buffet“ beendeten wir das Turnjahr mit einem unterhaltsamen, abwechslungsreichen Abend.

Loni Engelhardtf

 

SteppAerobic
(ÜL Bettina Cestaro)

Immer montags vom 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr findet in der Gymnastikhalle Stepp Aerobic statt.

StepAerobic

Zu schneller Musik werden verschiedene Choreographien auf den Steppbrett erarbeitet und bringen die Teilnehmerinnen mit viel Spaß ins „Schwitzen“.

Jeden Freitag von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr findet in Halle 1 ein abwechslungsreiches Sportpro-gramm aus Aerobic, Konditions-training und natürlich Kräftigung für Bauch-Beine-Po (BBP) statt.

 

40Plus, Damengymnastik
(Ute Arndt)

Die Frauengymnastikgruppe 40 Plus Bauch, Beine, Po trifft sich mittwochs von 20.00 - 21.30 Uhr zur Gymnastik, um bei flotter Musik und viel Schwung etwas für ihre Gesundheit und Fitness zu tun. Der Übungsabend beginnt mit einer Aufwärmphase.

Von Rückengymnastik, Training mit Handgeräten, Stärkung der Bauch- und Rückenmuskulatur bis zu Entspannungsübungen hat Ute im Laufe eines Jahres alles im Programm. Die Geselligkeit wird in unserer Gruppe auch sehr gepflegt.

Unsere Tagesfahrt führte uns nach Bremerhaven. Dort haben wir auf einem Schiff (die Seute Deern) fürstlich gespeist. Danach besuchten wir das Klimahaus. Den Abschluss fanden wir in einem gemütlichen Einkaufszentrum mit anschließendem Eis essen. Dann ging es mit dem Zug über Uelzen nach Hannover. Es war wie immer ein ge-lungener Ausflug!

Jeden Mittwoch in den Sommerferien trafen wir uns ab 19.00 Uhr an der Sporthalle. Nach gemeinsamen Vorschlägen konnten wir uns immer auf ein Ziel einigen. Meistens wurde der Abend mit einem Snack abgeschlossen.

Dieses Jahr fuhren wir mit einigen Frauen mit dem Zug zum Weihnachtsmarkt nach Lüneburg. Wir bummelten auch über den historischen Weihnachtsmarkt und schauten uns die schönen weihnachtlichen Ausstellungen an. Natürlich durfte ein heißer Glühwein nicht fehlen. Leider hat uns der Wettergott einen Strich durch die Rechnung gemacht und die Regenschleusen geöffnet und wir mussten in ein Restaurant flüchten. Wir waren aber nicht böse darum, somit konnten wir uns eine Weile aufwärmen. Nach längerem Aufenthalt konnten wir trocken unseren Weihnachtsbummel fortführen. Gegen Abend fuhren wir wieder glücklich und zufrieden nach Hannover zurück.Damengymnastik

Dieses Mal haben wir unseren Jahresabschluss einmal anders gestaltet. Erst einmal sind wir im Bavarium essen gegangen, anschließend gingen wir in das Neue Theater. Die Komödie „Opa ist die beste Oma“ war für uns alle ein riesiger Spaß. Den stimmungsvollen Abend haben wir dann mit einem Gläschen beendet.

Leider verlässt uns Ute zum Ende des Jahres aus persönlichen Gründen. Wir wünschen ihr alles Gute für die Zukunft und freuen uns auf die neue Übungsleiterin

Wir hoffen auf ein zufriedenes neues Jahr mit Sport und Spaß, bei bester Gesundheit!

Das Team der
Frauenwartinnen

 

Fitnessgruppen am Dienstag und Donnerstag
Dienstag von 18:00 Uhr - 19:00 Uhr und von 19:00 – 20:00 Uhr
(ÜL Jannett Böttger)

Dienstag von 20:05 - 21:35 Uhr und Donnerstag von 8:45 Uhr - 10:00 Uhr
(ÜL Dagmar v. Bollhöfer-Kuhnke)

In diesen Gruppen geht es um ein gezieltes Ganzkörpertraining.

Fitnessgruppe

In lockerer Atmosphäre werden mit Hilfe von verschiedenen Klein-geräten (z.B. Redondoball, Flexibar, Elastiband, Gewichtsstangen, Brasils u.v.m.) die wichtigen Muskel-gruppen einschließlich des Becken-bodens gekräftigt, Ausdauer und Ko-ordination aufgebaut und verbessert. Die Tiefenmuskulatur wird durch gezielte Übungen stimuliert und die Körperwahrnehmung gefördert. Stretching und Entspannungs-übungen runden die Stunde ab.

Fitness

 

 

Ein fröhliches Miteinander und das Kennenlernen der Teilnehmer untereinander werden durch viele Aktivitäten gefördert.

Fitness

 

 

 

 

 

 

 

Das Jahr startet mit einem sportlichen Faschingsabend. Im Mai findet die traditionelle Fahrradtour mit anschließendem Spargelessen statt. Während der Sommerferien, die mit einem Grillfest beginnen, unternehmen wir Radtouren in die Umgebung. Das Jahr endete mit einer gemeinsamen Weihnachtsfeier aller Gruppen.

Dagmar von Bollhöfer-Kuhnke

Seniorinnen
(ÜL Christa Paul)

Ein flottes Bewegungsprogramm für den ganzen Körper findet jeden Mittwoch von 16.30 -18.00 Uhr für die Seniorinnen in der Halle I (Gymnastikraum) statt.Seniorinnen

 

Zum Einsatz kommen Pezziball, Theraband, Hanteln, Dyn-Airkissen, Swingstick und weitere Handgeräte. Die musikalische Begleitung übernimmt seit vielen Jahren Lotti Malecha.

Neben den sportlichen Aktivitäten wird auch das gesellige Bei-sammensein gepflegt, sowie von Gerda Pinkvos Ausflüge, Weih-nachtsfeier usw. organisiert.

Christa Paul

Kursangebot:
Fitness für Männer
(Rückengerechte Ganzkörperfitness)
mittwochs 18:00 – 19:30 Uhr mit Dagmar von Bollhöfer-Kuhnke

Männerfitness

 

Ziel dieses Kurses ist ein ausgewogenes Ganzkörpertraining mit dem Schwerpunkt Wirbelsäule.

Neben der Steigerung von Kraft und Ausdauer, Beweglichkeit, Ko-ordination und Balance, werden durch gezieltes Training die Muskulatur, einschließlich der Tiefenmuskulatur an den bekannten Schwachstellen (Rücken, Schulter, Bauch, Knie, Beckenboden...) gekräftigt. Haltung und Körper-wahrnehmung werden verbessert. Die Reduzierung von bereits bestehenden Beschwerden, sowie Prävention stehen im Vordergrund. Viele Übungen sind in ein Zirkeltraining oder Partnerübungen eingebunden und sorgen neben dem Einsatz von zahlreichen Übungs-geräten für ein abwechslungsreiches Programm, das am Ende mit Stretching- und Entspannungs-übungen endet. Der Kurs findet in lockerer Atmosphäre statt, begleitet von Rhythmus- oder Entspannungs-musik.

Die Teilnehmer sollen sich wohl fühlen. Die Übungen sind so ausgewählt, dass sie, unabhängig vom jeweiligen Leistungsvermögen, auch für neu hinzugekommene Teilnehmer geeignet sind.

Leistungsdruck oder falscher sport-licher Ehrgeiz gehören nicht zu unserem Übungsprogramm.

Während der Sommerferien unter-nehmen die Teilnehmer einmal wöchentlich eine Fahrradtour. Das Fahrziel ist immer so gewählt, dass ein abschließendes geselliges Bei-sammensein in einem kühlen Biergarten mit eingeschlossen ist.

Dagmar von Bollhöfer-Kuhnke

 

Pressearbeit

Auch im vergangenen Jahr konnte über eine Vielzahl von Ereignissen in der Presse berichtet werden. Es erschienen Artikel im Wochenspiegel, in Hallo Sonntag/ Misburg, in der HAZ Stadtanzeiger und bei NANAnet dem Stadtteil-Portal Misburg/ Anderten im Internet. Die wesentlichen Presseberichte waren über die Jahreshauptversammlung der Turner, der Bericht über die wiedergefundenen Vereinsfahnen, das Spargelessen mit Radtour der Freitagsturnerinnen, das Sommerfest der Er & Sie Turner sowie der Ausflug der Seniorinnen vom Mittwochsturnen nach Celle. Am 5.10. gab es dann den Ausflug der ER & Sie Turner anlässlich des 25jährigen Jubiläum mit einer Schifffahrt auf der Ihme und Leine mit einer anschließenden Wanderung. Besonders gerne haben wir berichtet über den Besuch des Weihnachtsmanns bei unseren kleinen Turnern am 20.12. Es war eine Freude zu erleben, wie gespannt die 3-6 Jährigen aus der Eltern/Kind-Turngruppe sich auf den Weihnachtsmann freuten und bereitwillig für ein Foto um den Weihnachtsmann aufstellten.

Werner Rambke

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Internet

Liebe Mitglieder, liebe Turnfreunde,

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist ein sehr wichtiges Thema auch für unseren Verein und für den Sport. Eine lohnende Aufgabe, um auf unsere Gruppenarbeit aufmerksam zu machen.

Nur wer in den Medien vorkommt, und das sind am Ort die Tageszeitungen, existiert im Bewusstsein der Öffentlichkeit, der Stadtverwaltung und auch möglicher Sponsoren.

Andererseits ist sie ein Spiegel des Vereinslebens und bindet die Mitglieder an den Verein. Aktive Pressearbeit lohnt sich.

Schreiben kann man grundsätzlich alles, wenn es interessant genug ist. Eine Pressenotiz sollte allerdings nicht zu lang sein und in den ersten beiden Sätzen die vier großen "W" beantworten. Wer? Was? Wo? Wann? Namen sind immer vollständig, also mit Vor- und Zunamen zu verwenden und keine Abkürzungen.

Unsere Turnabteilung hat das große Glück gleich zwei aktive Pressevertreter zu besitzen. Werner, in erster Linie vor Ort als Ansprechpartner und ich selbst für die Pflege und Aktualisierung der Webseite www.sgmisburg.de/turnen.

Mit der Erstellung einer Homepage ist die Arbeit noch lange nicht vorbei. Stillstand bedeutet Tod.

Unsere Internetseiten wurden kontinuierlich gepflegt, ergänzt und erweitert. Eine Menge Zeit und Arbeit steckt dahinter, aber es ist auch schön und interessant zu verfolgen, wie unsere Internetseiten inzwischen zu einem umfangreichen Nachschlagewerk herangewachsen sind.

Termine, Aktionen, Rückblicke und vieles mehr findet man hier aus unserer Abteilung. Sehr viele Anfragen kommen inzwischen über dieses Medium. Eine gute Kommunikation untereinander ist daher ganz besonders wichtig. Nur so können wir sicherstellen, dass unsere Internetseiten nicht „einschlafen“.

Wir müssen in ständiger Entwicklung bleiben, neue Informationen weiterhin einbinden, vorhandene Inhalte aktualisieren und regelmäßig neue Inhalte bieten, nur so kommen die Besucher auch wieder. Baustellen sind mega out, wie auch im täglichen Leben.

Sabine Niebuhr-Woltersdorf

Abschließend möchten wir uns für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr bei allen Übungsleiter-/innen, Helfer-/innen, sowie allen ehren-amtlichen Mitarbeiter-/innen recht herzlich bedanken. Durch ihren unermüdlichen Einsatz haben sie wieder dazu beigetragen, dass der Turnbetrieb reibungslos durch-geführt werden konnte.

Für das Jahr 2014 wünschen wir allen Turnerinnen und Turnern wieder viel Spaß und Erfolg bei ihren Aufgaben.

Im Namen des Vorstandes der Turnabteilung

Sabine Niebuhr-Woltersdorf
Pressewartin der Turnabteilung

 

Drucken