Vom MTV 1896 zur Sportgemeinschaft Misburg

Beitragsseiten

 

Chronik SGM ab 1997


1997 Der alte Vorstand Hajo Pohl, Jürgen Krauledat, Bernd Reinecke und Erhard Bunzel wurde wiedergewählt. Ab Juli 1997 mussten die Beiträge den gestiegenen Ausgaben im Bereich der Abgaben an die Sportverbände, Hallenmieten und Übungsleiterentschädigungen angepasst werden. Wg. der umfangreichen Neuerungen im Steuerrecht ist die Hilfe eines Steuerberaters auf Dauer in Anspruch genommen worden.

Im April 1997 führte die Leichtathletikabteilung erstmals einen Volkslauf durch den Misburger Wald durch.

Am 1. November feierte die Schwimmabteilung einen Ball unter dem Motto „50 Jahre Schwimmen/Wasserball“ im Bürgerhaus.

Das sportliche Aushängeschild der SGM, die 1. Damenmannschaft der Handballabteilung, stieg aus der 2. Bundesliga in die Regionalliga ab. Dafür errang die weibl. A-Jugend den Deutschen Vizemeistertitel.

1998 Nach 2-jährigen Verhandlungen mit der Stadt Hannover hat die SGM die Schlüsselgewalt für die Hallen I und II im Schulzentrum Misburg im Februar übernommen.

2 Jubiläen wurden in der Turnabteilung gefeiert: das 75-jährige Bestehen der Frauengruppen und das 10-jährige Bestehen der Er-und-Sie-Gruppe.

Verleihung der AMK-Ehrennadel an den Ehrenvorsitzenden der SGM Herbert Engelhardt.

Damit wurden seine langjährigen Tätigkeiten für die SGM und AMK gewürdigt.

1999 Im September wurde das 50-jährige Bestehen der Leichtathletikabteilung in den Räumen der Hannoverschen Werkstätten gebührend gefeiert.

Die Schwimmababteilung konnte mit CN Oissel sur Seine eine 20-jährige Patenschaft und mit TSV Berlin-Wittenau eine 25-jährige Patenschaft feiern.

2000 Die Hallen I und II des Schulzentrums Misburg befinden sich in einem sehr schlechten Zustand.Die Erlöse aus Aktionen der Geschäftsleute in Misburg (VGI) und Sammlungen durch verschiedene Abteilungen sind für die Renovierung der Hallen bestimmt. Die Stadt stellt keine Mittel für die Behebung der Missstände bereit.

Einer Satzungsänderung wird während der JHV von den Mitgliedern zugestimmt.

2001 Um den neuen Medien gerecht zu werden, hat die Geschäftsstelle der SGM einen Internetzugang mit eigener Homepage erhalten.

In der Jahreshauptversammlung wurde eine Erhöhung der Beiträge zum 1.April beschlossen, die mit sinkenden Mitgliederzahlen, erheblich erhöhten Beiträgen der Fachverbände und steigenden Übungsleiterentschädigungen begründet wird.

2002 Umstellung der Beiträge von DM- auf EURO-Beträge zum 1.Januar.

Mitgliederzahl 1.April:

1.745, davon sind 805 männlich und 940 weiblich;
1.745, davon 984 Erwachsene und 761 Kinder/Jugendliche

Große sportliche Erfolge für Horst Schlecht (LA-Abt.):

Deutscher Meister über 800m im Freien und in der Halle (M65)
Dritter Platz über 800 m (M65) bei der Europameisterschaft

2003 Jürgen Krauledat stellt sich nicht zur Wiederwahl. Hajo Pohl , Bernd Reinecke und Erhard Bunzel werden in der Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern in ihren Ämtern im Hauptvorstand bestätigt. Ein Nachfolger für J. Krauledat konnte nicht gefunden werden. Hajo Pohl dankte Jürgen Krauledat für seine 20-jährige Tätigkeit im Verein, davon 14 Jahre als Mitglied des geschäftsführenden Vorstands.
Mit Hilfe der Spendeneinnahmen bei Aktionen der Misburger Geschäftsleute (VGI) konnten die Sanitäreinrichtungen der Halle I durch Mitglieder der SGM renoviert werden.


2004

Das Motto des Berichts des 1. Vorsitzenden Hajo Pohl bei der Jahreshauptversammlung lautete: „Jeder macht was er will, keiner macht was er soll, aber alle machen mit.“
Die Bereitstellung von finanziellen Mitteln für die Vereine durch die Politik lässt immer mehr nach und das Selbermachen ist immer mehr gefragt.
Die Mitgliederzahlen waren leicht rückläufig und liegen nun bei 1713. In der Altersklasse zwischen 20 und 30 Jahren weisen die Mitgliederlisten große Lücken auf. Um dem entgegenzusteuern, wurde die örtliche Presse und regionalen Zeitungen zu einem Informationstag eingeladen. Diese versprachen mehr über die SGM zu berichten.

2005

Die selbst finanzierten und organisierten Arbeiten im Tribünenbereich der Halle I sind abgeschlossen. Allein die Materialkosten beliefen sich auf 29.000,-EUR. Allen Helfern, insbesondere denen aus der Handballabteilung, dankte der 1. Vorsitzende HaJo Pohl besonders. Die Stadt Hannover wurde über diese Investition informiert.
Die Vermietung der Sportstätten erfolgt nun durch das Schulamt der Stadt Hannover. Die Mietkosten der Grundschule Mühlenweg und für das Misburger Schwimmbad erhöhen sich um 1,50 EUR pro Stunde (Erhöhung um rd. 60%).
Die Diskussionen über die Zukunft des Schwimmbads führten zu etlichen Terminen mit der Stadt, die zusammen mit der Schwimmabteilung wahrgenommen wurden.
Die Mitgliederzahl lag Ende 2005 bei 1665 Mitgliedern.

2006

Das Schwimmbad wurde wegen umfangreicher Renovierungsarbeiten komplett geschlossen. Ein privater Investor will rd. 12 Mio EUR in eine moderne Schwimmhalle und eine neue Freibadanlage investieren. Die Misburger Schwimmer sollen die neue Anlage zu nahezu gleichen Zeiten und Preisen nutzen können. Aus diesem Grund wurde das Konzept des privaten Investors von der SGM unterstützt.
Halle II musste wegen einer Grundsanierung geschlossen werden. Auch die Tartanbahn im Stadion wies immer noch erhebliche Mängel auf.
Die Schulen im Stadtbezirk kooperierten verstärkt mit der SGM und nutzten unser Sportangebot für ihre Arbeitsgemeinschaften. Dadurch konnten auch einige neue Mitglieder gewonnen werden.

2007

In diesem Jahr fand bereits der 15. Misburger Volkslauf der LA-Abteilung statt. Er war wie in den Vorjahren ein großer Erfolg.
Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde die Überarbeitung der Satzung beschlossen.
Es wurde beschlossen, eine Beitragskommission einzusetzen, die die Frage klärt, ob die Beiträge erhöht werden sollen und ob ein Abteilungsbeitrag notwendig wird.
Das Schwimmbad blieb wegen der umfangreichen Grundsanierungsarbeiten geschlossen.

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok