8 Kreismeistertitel und 1 Vereinsrekord für die SGM

erfolgreicher NachwuchsIm Misburger Sportpark herrscht wieder Leben! Der KLV Hannover-Stadt hat seine Kreismeisterschaften nach Misburg vergeben, welches den Wettergott dieses Jahr auf seiner Seite hat. Bei herrlichem Sonnenschein konnte somit erstmals nach langer Zeit wieder eine Meisterschaft auf Kreisebene durchgeführt werden. Unsere Nachwuchstalente nutzten die Chance, so dass 12 unserer 14 Athleten mit mindestens einem Titel nach Hause fahren konnten!

Den Anfang machten unsere Jüngsten in den Sprintdisziplinen. Die neue Vereinsrekordinhaberin Josefine Birg war in der W8 über 50m nicht zu schlagen. In der W9 konnte sich Giovanna Burlone den Vizetitel in exakt 9 Sekunden sichern. Um den Hauch von zwei Hundersteln gelang es Greta Büter auf das Podest zu sprinten. Saphira Voigt (W10) überzeugte am Start (5. in 9,24). Ihr folgte in ihrem ersten Wettkampf Charlotte Haase in 9,46sec. Die schnellste Misburgerin des Tages wurde Melina Klemann (W11) in neuer Bestzeit von 8,57sec, welches ihr den Bronzerang bescherte. In unserem Duell der 7-Jährigen behielt ganz knapp Eric Hervatin (8. in 10,82) die Oberhand vor Jonas Voigt (9. in 10,85), der sich aber wiederum um fast eine halbe Sekunde verbesserte. Neuzugang Ladislav Guzma (M10) verstolperte seine Titelchance auf den ersten Metern und wurde dennoch tolle Vizemeister. Unangefochten mit neuer Bestzeit holte sich Alexei Traxel (M11) den Kreismeistertitel in 8,37sec. Von der Klassenfahrt erschöpft gelang es Leonardo Burlone (M12) zwar nicht die 11 Sekunden zu unterbieten, dennoch reichte seine Zeit souverän zu Titel Nummer 3 für die SG Misburg.

 

Im Anschluss an die Einzelsprints folgten die Sprintstaffeln. Unsere Mädels in der Besetzung Melina, Saphira, Giovanna und Josefine holten sich in tollen 32,85sec den Vizetitel in der 4x50m-Staffel und erlaufen sich damit einen Platz in der Niedersächsischen Bestenliste! Unsere 4x75-Staffel der Jungs überraschte dann alle. Felix Aper, Leonardo, Ladislav und Alexei zeigten, dass sich Extra- Staffeltraining ausgezahlt hat, und gewannen souverän in 43,27sec den Kreismeistertitel. Nicht nur das, mit ihrer Zeit belegen sie damit Platz 5 in ganz Niedersachsen und verbesserten den Vereinsrekord aus dem letzten Jahr. Besonders hervorzuheben ist, dass Alexei und Ladislav sogar noch der U12 angehören, und die Staffel damit die Jüngste in ganz Niedersachsen ist.

Anschließend folgte das absolute Highlight: Die 3x800m- Staffeln, wobei Misburg 4 Staffeln stellen konnten. Die Stimmung und Atmosphäre war hervorragend. Das gegenseitige Anfeuern und das Über-Sich-Hinauswachsen für das Team. Das Mannschaftsgefühl wurde deutlich gestärkt. Unsere jüngste Staffel bestand aus Greta, Josefine und Giovanna. Greta legte gut vor und Josefine, bei der die 800m nicht zu ihren besten Disziplinen gehört, quälte sich ordentlich für das Team und musste gut 80m abreißen lassen. Doch Giovanna zeigte ihre Mittelstreckenqualitäten und lief ein famoses Rennen. Auf der Zielgeraden legte sie einen fantastischen Schlussspurt hin und konnte die Bothfelderin auf den letzten Metern sogar noch abfangen: Kreismeisterinnen! Eine Altersklasse höher liefen Melina, Saphira und Charlotte ein ausgeglichenes Rennen, bei dem der Sieg nie in Gefahr gewesen ist. Kreismeisterinnen mit 15 Sekunden Vorsprung (Platz 6 im Bezirk). Auch unsere U14- Jungs Leo, Ladislav und Felix liefen ungefährdet in 8:20,97min zum Kreismeistertitel und Platz 5 in Niedersachsen. Ein Rennen mit absoluter Spannung liefen unsere U12-Jungs. Jeder wuchs hierbei über sich hinaus. Neo Laurin Will machte den Start und lief von der Spitze weg und übergab mit knapper Führung den Stab an Jannis Aper, der eigentlich gar nicht laufen wollte. Doch besonderes Lob hierbei an ihn, dass er sich in den Dienst der Mannschaft stellte. Herausragend seine Kämpferqualitäten. Die ganze Zeit hielt er sich an dem Bothfeldern und musste erst auf den letzten 100m etwas Abstand aufkommen lassen. Dies führte dazu, dass er seine Einzelzeit um über 10 Sekunden verbessern konnte. Als Schlussläufer lief Alexei, der die Lücke wieder schließen konnte. Auf der letzten Runde war es ein Hin und Her, trat Alexei an, um vorbeizukommen, so konterte der Bothfelder. Bis 150m vor der dem Schluss war nicht ersichtlich wer sich durchsetzen würde. Doch dann fasste sich Alexei nochmal ein Herz und trat unwiderstehlich an. Im Ziel konnten ihn seine Beine nicht mehr halten. Verdienter Lohn: Kreismeister und Platz 3 im Bezirk!

Alle Staffeln konnten den Kreismeistertitel erringen: Gemeinsam sind wir stark!

 

Drucken