Eine persönliche Bestzeit fällt nach der anderen

Hallensportfest 2018Am 25.02.2018 traten Giovanna Burlone in der Altersklasse W10 und Stine Dieckmann in der Altersklasse W11 beim Hallensportfest im Sportleistungszentrum 2018 an.

Zunächst startete Giovanna über die 50m und kam trotz dessen, dass sie am Start ordentlich ins Straucheln gekommen ist nach 8,64s im Ziel an und damit viel schon die erste persönliche Bestzeit für den Tag. Das sollte aber bei weitem nicht die letzte für den gestrigen Tag gewesen sein!
Mit dieser fantastischen Zeit qualifizierte sie sich für das B-Finale der 50m.
In diesem konnte sie ihre persönliche Bestzeit noch mal auf 8,39s verbessern und belegte damit von über 60 Teilnehmerinnen in ihrer Altersklasse den sechsen Platz!

 

Doch auch das sollte es für Giovanna noch nicht gewesen sein. Am späten Nachmittag trat sie noch über die 800m an. In diesem Rennen dominierte sie eindeutig und lief ihrer Konkurrenz weg. Es war ein 800m-Lauf, wie er im Buche steht… Giovanna ließ sich am Start nicht abdrängen und lief direkt an der zweiten Position los, lief schön gleichmäßig, ließ sich von ihrer Konkurrenz nicht aus der Ruhe bringen, überholte aus der Kurve heraus und zeigte auf den letzten 150m noch mal allen, dass sie nicht ohne Grund den sechsten Platz im 50m Finale belegt hat. Schließlich kam sie mit einer unglaublichen Zeit von 3:04,17 Min. ins Ziel und verdiente sich damit den ersten Platz von rund 40 Kindern. Damit fiel auch die nächste persönliche Bestzeit von Giovanna, in dem sie sich um ganze 8s verbesserte!
Alles in allem ein perfekter Wettkampf für Giovanna!

HallensportfestDanach trat Stine Dieckmann auf den 800m an. Sie hatte es in ihrem Lauf nicht einfach mit der Konkurrenz, die zunächst viel zu langsam angegangen waren, dann 150m sprinteten und schließlich wieder in ihr langsames Anfangstempo zurückfielen. Das macht es gerade für junge Athleten sehr schwierig ihren eigenen Rhythmus zu finden und sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Damit hatte auch Stine zu kämpfen, aber hatte bereits nach 300m ihren eigenen Rhythmus gefunden.
Bei diesem harten Lauf kam Stine mit einer Zeit von 3:16,44 Min. ins Ziel.

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok