Deutsche Kurzbahnmeisterschaft 2017 vom 14. bis 17. Dezember in Berlin

Von der SG Misburg hatten sich Malin Grosse und Lukas Knölker für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften vom 14. – 17.12 2017 in der Schwimm- und Sprunghalle Europasportpark (SSE) in Berlin qualifiziert.

Es gab eine offene Wertung, um die deutschen Meisterinnen und Meister auszuschwimmen.

Zusätzlich gab es noch eine Juniorenwertung für den Jahrgang 2001 und jünger (weibl. Teilnehmerinnen) und Jahrgang 2000 und jünger (männl. Teilnehmer).

Malin (Jg. 2002) war über 100m Brust, 400m Lagen, 50m Brust, 200m Lagen und 200m Brust gemeldet.

Lukas (Jg. 2001) war über 200m Rücken, 100m Rücken und 50m Rücken gemeldet.

Außerdem war er für die SGS-Staffeln 4x50m Freistil und 4x50m Lagen vorgesehen.

Am ersten Tag war nur Malin im Einsatz. Über 100m Brust schwamm sie im Vorlauf 1:09,06 min, was in der Juniorenwertung die Silbermedaille bedeutete. Für das A-Finale am Abend qualifizierte sie sich damit als sechste. Im Finale konnte Malin ihre Vorlaufzeit nochmals steigern und in 1:08,50 min auf den tollen 7. Platz schwimmen.

Am Vormittag des zweiten Tages schwamm Malin über 400m Lagen in 4:50,87 min zur Bronzemedaille in der Juniorenwertung und qualifizierte sich damit für das B-Finale am Nachmittag. Lukas qualifizierte sich über 200m Rücken ebenfalls für das B-Finale am Nachmittag. Seine 2:03,50 min bedeuteten gleichzeitig Platz 8 in der Juniorenwertung.

Die 4x50m Freistilstaffel der SGS mit Lukas als dritten Schwimmer schaffte es in 1:36,24 min auf Platz 20 in der offenen Wertung.

Im Finale der 400m Lagen konnte Malin sich dann auf eine neue persönliche Bestzeit von 4:45,64 min steigern und sie gewann das B-Finale. Lukas konnte im B-Finale über 200m Rücken seine Bestzeit ebenfalls verbessern und in 2:01,84 min einen für ihn tollen vierten Platz erreichen.

Am dritten Tag schwamm Lukas im Vorlauf die 100m Rücken in neuer Bestzeit von 0:56,09 min und konnte sich damit für das C-Finale am Abend qualifizieren. Malin startete über 50m Brust, die sie in 0:32,48 min als Fünfte in der Juniorenwertung beendete. Über die ebenfalls am Vormittag stattfindenden 200m Lagen schwamm Malin in 2:21,40 min auf den 12. Platz in der Juniorenwertung.

Die 4x50m Lagenstaffel der SGS mit Lukas als Startschwimmer schaffte es in 1:45,14 min auf Platz 22 in der offenen Wertung.

Im C-Finale am späten Nachmittag belegte Lukas knapp über seiner Vorlaufzeit in 0:56,12 min den sechsten Platz. Für das B-Finale über 50m Brust musste Malin leider krankheitsbedingt abgemeldet werden.

Am vierten und letzten Tag errang Lukas über 50m Rücken in neuer Bestzeit von 0:26,66 min den 11. Platz in der Juniorenwertung. Malin musste auch ihren heutigen Start über ihre Paradestrecke, die 200m Brust, absagen.

Es waren sehr erfolgreiche Deutsche Kurzbahnmeisterschaften 2017 für unsere beiden Ausnahmeathleten.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen an den vier Wettkampftagen in Berlin kurz vor Weihnachten.

Drucken