Senioren der Schwimmabteilung auf Minikreuzfahrt

 Kreuzfahrt der Senioren Kreuzfahrt der Senioren 2

Zwölf Senioren der Schwimmabteilung begaben sich am Sonntag früh, es war der 15.04., auf den Weg nach Hamburg. Mit dem Wetter hatten wir insofern Glück, dass es nur getröpfelt, und nicht in Strömen geregnet hat. Am Hamburger Hauptbahnhof wartete der Shuttle für uns und das Gepäck zum Anleger der AIDAsol.

Bereits um 12:30 Uhr hieß es für uns „Check-in“, und wir konnten uns mit den Lokalitäten für unsere erste Mahlzeit vertraut machen. Bis zum Ablegen vom Hamburger Hafen um 18 Uhr hatten wir ausreichend Zeit, das Schiff zu erkunden, die Kabinen zu belegen, und uns Plätze zu suchen, von denen wir die wunderbare Fahrt auf der Elbe entlang der Hamburger Sahnestücke genießen konnten. Cuxhaven erreichten wir bei kompletter Dunkelheit, so dass es für die erste Nacht auf hoher See Zeit wurde.

Am Montag, den 16. April um 13.00 Uhr, legte unsere Frau Kapitän Ihre AIDA im Hafen von Amsterdam / Ijmuiden an. Das Wetter war sehr schön und vor allem ohne Regen. Wir hatten bis 19:00 Uhr Zeit, um uns mit einer netten und kompetenten Niederländerin nach und durch Amsterdam zu leiten.
Für den Abend haben wir uns einen großen runden Tisch reservieren lassen. Wir konnten alle gemeinsam das reichhaltige Abendessen am Buffet mit allen Tischgetränken unserer Wahl genießen. Bis zur zweiten Nacht auf See teilten wir uns in kleinere Gruppen, um die Attraktionen an Bord nach eigenem Geschmack zu erkunden.

Dienstag früh wurden wir bei herrlichstem Sonnenschein von den berühmten Kreidefelsen in Dover begrüßt. Wir hatten die Besichtigung von London gebucht. Das bedeutete zwei Stunden Hinfahrt und abermals in London selbst Schritttempo mit viel Info und Sehenswürdigkeiten. Eineinhalb Stunden konnten wir spazieren gehen und auch Zeit für Selbsterkundungen nutzen.

Der Mittwoch war ein Seetag.  Jeder von uns konnte nach Herzenslust alles auf der AIDA genießen, was geboten wurde. Und das war bei herrlichstem Sonnenschein genügend. Von Sonnenbaden über Sauna und relaxen bis zum Show Programm und Tanzvergnügen.
 
Am Donnerstag begann unser Frau Kapitän bereits um 6:00 Uhr mit dem Anlegemanöver im Hamburger Hafen. Wir konnten uns mit unserem Gepäck noch bis 10:00 Uhr auf dem Schiff aufhalten, um  dort auf die Abfahrt des  ICE zu warten.

Alles in Allem hat es wohl jedem gut gefallen. Für fast alle war dieses eine neu Erfahrung und ein wunderschönes Erlebnis.

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok