Das Jahr 2016 im Aikido

Im Rückblick auf das Jahr 2016 kann man sagen, dass es ein unspektakuläres Jahr war. Die Anzahl unserer Mitglieder ist auf dem Niveau des Vorjahres geblieben, doch dies kann man im Vergleich zu anderen Vereinen als durchaus positiv bezeichnen.

Positiv war auch die rege Teilnahme an dem regulären Training. Die Aikidoka bereiten sich dort auf ihre nächsten Prüfungen intensiv vor. Leider fanden in 2016 wenig  vereinsinterne Prüfungen statt. Die Ursachen dafür waren äußerst vielschichtig.

Die Umstrukturierung der Abteilung Judo/Aikido in >> Budo << brachte für den Aikidobereich grundsätzlich keine Veränderung. Auch bei den ehrenamtlichen Aktiven blieb fast alles unverändert. Olaf Pein unterstützt die Vorstandsarbeit mit seinen Fähigkeiten und Kenntnissen als Webmaster. Damit verteilt sich die Arbeit auf weitere Schultern und ist willkommene Entlastung. Vielen Dank!

Auf Landesebene wurden Ayvar Kamalov und Andreas Türk (beide 3. Dan Aikido) gebeten Landeslehrgänge zu leiten. Aus unserer Sicht eine Ehre und gleichzeitiger Ansporn unseren Weg (jap. Do) im Aikido fortzusetzen.

Drucken