Alle Jahre wieder ...

 

Weihnachtsstimmung bei Er & Sie Turner/-innen

Weihnachten 2015Am 21.12.2015 feierten 30 Turnerinnen und Turner im Schützenhaus. Es gab wie immer Grünkohl mit Bregenwurst und es wurde viel gesungen. Höhepunkt war die Geschichte vom "lieben Gott" vorgetragen von Klaus und Dieter.

Loni und Siegfried hatten wieder alles sehr gut organisiert und es war eine gute weihnachtliche Stimmung.

Weihnachten 2015-2

Für alle nicht kommen konnten, sei gesagt am 11. Januar 2016 geht es mit dem Turnen wieder los.

Text und Bild: Werner Rambke

Drucken

Ilse Heyer feiert ihren 80. Geburtstag

Das Elternhaus von Ilse Heyer geb. von Bollhöfer stand gegenüber der ehemaligen Misburger Mühle "Am Seelberg". Rund um die Mühle war hier von Anbeginn ihr Spielplatz. Zur damaligen Zeit spielte sich während der Erntezeit ein reges Treiben ab und das springlebendige Kind flitzte als 4-5-jährige zwischen Erntewagen, Pferdegespannen und Dreschmaschinen munter herum, so daß es eine Frage der Zeit war und sie bereits 1938 bei den Kindern des MTV Misburg mitturnte.
 
Im Alter von 14 Jahren wurde Ilse Heyer in die Turnerinnengruppe übernommen, die sich freitags in der Turnhalle des ehemaligen Jugendheims in Gymnastik und Geräteturnen übte. Es war eine sehr lebhafte Gruppe, die damals zur Nachwuchsriege aufrückte. Ihren Kern bildeten die "Drei Ilsen", der Schrecken aller Vorturner. Ilses Stärke waren die leichtathletischen Disziplinen und so ist es auch kein Wunder, dass sie 1949 bei der Gründung der Leichtathletikabteilung der SGM dabei war.

Ihr erster Wettkampf war das Landesturnfest 1950 in Verden. Es folgten Bezirks- und Kreis-Turn- und Sportfeste. An sportlichen Erfolgen konnte sie 1949 die Vereinsmeisterschaft im Hochsprung und 1951 den 1. Platz im leichathletischen Dreikampf der weiblichen Jugend B auf dem Bezirksturnfest in Bückeburg verbuchen.Ilse
 
Unvergessen ist auch ihr Mitwirken bei dem Schauturnen, wo Darbietungen wie der Walzertanz "An der schönen blauen Donau" und eine Choreographie nach der Musik "Heinzelmännchens Wachtparade" publikumswirksame Höhepunkte bildeten. Auch nach ihrer Heirat blieb Ilse sportlich aktiv und erfüllte Mitte der 60er Jahre die Bedingungen für das "Deutsche Gymnastikabzeichen" mit vier Übungen aus dem Bereich Gymnastik und
Geräteturnen.
 
Von 1948 bis 2013 gehörte sie - ohne Unterbrechung - zur Gruppe der "Dienstagsturnerinnen". Inzwischen hat sie sich der Seniorinnen-Gruppe angeschlossen, um nun mittwochs mit entsprechenden gymnastischen Übungen etwas für ihre Gesundheit zu leisten.


Der Vorstand und die Turnerinnen und Turner der Sportgemeinschaft Misburg gratulieren Ilse Heyer ganz herzlich und wünschen ihr, dass sie in unserem Kreise weiterhin bei guter Gesundheit Sport und Geselligkeit genießen kann.

 

Text: Siegfried Engelhardt und Werner Rambke, Foto: privat

 

Drucken

Rosenmontag bei Er & Sie

 

Auch dieses Jahr wurde wieder der Turnabend von 26 fröhlichen Turnerinnen und Turnern in bunten Kostümen ausgelassen gefeiert.

Die langjährige Gruppenleiterin Loni hatte wieder eine Vielzahl von lustigen Beiträgen vorzutragen.
Es wurde viel gelacht.

Jeder hatte etwas zu Essen und Trinken mitgebracht, so dass auch für das leibliche Wohl
gesorgt war.

Text: Werner Rambke, Foto: privat

 

Rosenmontag


 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken

Turnabteilung gratuliert zum 85. Geburtstag

 

Die Turnabteilung der Sportgemeinschaft gratuliert ihrer ehrenamtlich, seit über 60 Jahren tätigen, Turnfreundin zum Geburtstag

Charlotte Malecha, genannt Lotti, begann ihre Tätigkeit in der MalechaTurnabteilung der Sportgemeinschaft vor 60 Jahren. Zunächst war sie als Helferin bei Erna Kothöfer beim Kinderturnen tätig. Malecha übernahm 1964, nachdem Erna Kothöfer dieses Amt nach 30 Jahren abgegeben hatte, die Leitung des Kleinkinderturnens, das sie bis 1970 leitete. In dieser Zeit führte sie auch das "Mutter-Kind-Turnen" ein. Mit dieser Gruppe eröffnete sie regelmäßig das traditionelle Schauturnen der Turnabteilung und fand immer großen Beifall bei den Zuschauern.

Seit nunmehr 58 Jahren begleitet Charlotte Malecha die verschiedenen Turnerinnengruppen mit dem Akkordeon. Sie hat damals den traditionellen Klavierspieler abgelöst.

Auch heute begleitet sie noch die Gymnastikstunden der Seniorinnengruppe und ist bei anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten aktiv. Sie hat beispielsweise eifrig Spenden und Preise für die Ausstattung einer Tombola zum Sommerfest der Sportgemeinschaft im Juli 2014 gesammelt.

Wir gratulieren unserer Lotti zu Ihrem 85. Geburtstag und danken ihr

für ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz

Sportgemeinschaft v. 1896 Misburg e. V.
           Vorstand der Turnabteilung
       und alle Turnerinnen und Turner

 

 

Text und Bild: Werner Rambke; Layout: SNW

Drucken

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok