Deutsche Kurzbahnmeisterschaft 2017 vom 14. bis 17. Dezember in Berlin

Von der SG Misburg hatten sich Malin Grosse und Lukas Knölker für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften vom 14. – 17.12 2017 in der Schwimm- und Sprunghalle Europasportpark (SSE) in Berlin qualifiziert.

Es gab eine offene Wertung, um die deutschen Meisterinnen und Meister auszuschwimmen.

Zusätzlich gab es noch eine Juniorenwertung für den Jahrgang 2001 und jünger (weibl. Teilnehmerinnen) und Jahrgang 2000 und jünger (männl. Teilnehmer).

Malin (Jg. 2002) war über 100m Brust, 400m Lagen, 50m Brust, 200m Lagen und 200m Brust gemeldet.

Lukas (Jg. 2001) war über 200m Rücken, 100m Rücken und 50m Rücken gemeldet.

Außerdem war er für die SGS-Staffeln 4x50m Freistil und 4x50m Lagen vorgesehen.

Weiterlesen

Drucken

Die Weihnachtsgala vom 08. bis 10.12.2017 in Braunschweiger Sportbad Heidberg

Die SG Misburg war mit 17 Aktiven bei diesem ersten Wettkampf der neuen Saison auf einer 50m Bahn dabei. Sie absolvierten 104 Einzelstarts und konnten dabei 77 neue persönliche Bestzeiten schwimmen.
Malin Grosse und Lukas Knölker waren nicht gemeldet, da sie Mittwoch zu den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften (14. bis 17.12.2017) nach Berlin fahren.

Unsere 17 Aktiven erkämpften sich 14 erste-, 17 zweite- und 12 dritte Plätze

Hier unsere Medaillengewinner:

Michael Knoll: 5 Gold und dreimal Silber
Rebekka von Klaeden: 4 Gold, einmal Silber und zweimal Bronze
Sofia Yastrebova: 3 Gold, zweimal Silber und einmal Bronze
Ben Weyland: 1 Gold, zweimal Silber und einmal Bronze
Aaron Filges: 1 Gold
Cecilie von Klaeden: 4 Silber und einmal Bronze
Debora Coors: 2 Silber und einmal Bronze
Emily Flucht: 2 Silber
Alexander Cornberg: 1 Silber
Daniel Leibovitch: 3 Bronze
Hanna Scherenberg: 1 Bronze
Joel Coors: 1 Bronze
Timon Coors: 1 Bronze

Nach den bisher inoffiziell bekannt gewordenen Kaderzeiten für die Saison 2018/2019 haben Michael (02:35,06 min über 200m Lagen und 01:19,09 min über 100m Brust) und Sofia (02:55,74 min über 200m Rücken) bereits jetzt eine Kaderzeit geschafft.
Wir müssen aber noch abwarten, bis der LSN die neuen Kaderzeiten offiziell bekannt gibt.

Drucken

DMSJ Landesdurchgang am 02./03.12.2017 im Wasserparadies Hildesheim

Die SGS Hannover war in Hildesheim mit 7 Mannschaften dabei. Die weibliche und männliche E-Jugend, die weibliche und männliche D-Jugend, die männliche C-Jugend sowie die weibliche und männliche A-Jugend.

Die Trainer der SG Misburg betreuen davon die weibliche und männliche E-Jugend und die weibliche und männliche D-Jugend.

 

Die weibliche E-Jugend mit Cecilie von Klaeden, Sofie Lorenz und Lea Scherenberg schwamm knapp 30 Sekunden schneller als beim Bezirksdurchgang und  wurde in 12:01,47 min zur Goldmedaillengewinnerin.

Die Jungs von der männliche E-Jugend mit Aaron Filges, Timon Coors, Joel Coors und Patrick-Leon Piwowarski konnte sich in 14:13,28 min einen fünften Platz erkämpfen.

Die weibliche D-Jugend mit Rebekka von Klaeden, Debora Coors, Hanna Scherenberg und Sofia Yastrebova konnte sich ebenfalls die Goldmedaille in 24:28,77 min erkämpfen.

Die vierte Mannschaft, die von unseren Trainern betreut wurde, die männliche D-Jugend mit Ben Valentin Weyland , Matthis Falk Wille, Adrian Mix, und Sami Orbeyi steigerte sich ebenfalls deutlich im Vergleich zum Bezirksentscheid und konnte in 27:23,14 min den sechsten Platz sicher behaupten.

Die männliche C-Jugend mit Alexander Cornberg, Nico Mix und Michael-Christoph Knoll war die deutlich jüngste Mannschaft bei der C-Jugend in Hildesheim und schaffte einen achtenswerten siebten Platz in 25:57,78 min.

Auch bei der weibliche A-Jugend der SGS waren mit Emily Flucht, Mareile Pein und Jana Beulke drei Misburger Schwimmerinnen dabei. Die Mannschaft schaffte es auf den sechsten Platz.

Die männliche A-Jugend mit Henner Flucht und Lukas Knölker schwamm mit 20 Sekunden Vorsprung zur Goldmedaille vor der Mannschaft aus Osnabrück.

Hier findet ihr die Fotos

Drucken

41. Adventschwimmen in Altwarmbüchen am 02. und 03.12.2017

Die SG Misburg war mit 20 Aktiven gemeldet. Hinzu kamen 7 Kinder von Union und eins von Aegir.

6 unser gemeldeten Kinder kamen nicht zum Wettkampf. Davon 4 unentschuldigt. Hier müssen wir alle weiter darauf hinwirken, dass die Eltern unserer Aktiven die Regeln, die alle einzuhalten haben, wenn zu einem Wettkampf gemeldet wurde, einzuhalten haben.

Von unseren 14 angetretenen Schwimmerinnen und Schwimmern wurden 49 Einzelstarts geschwommen und es wurden 28 persönliche Bestzeiten erreicht. Das ist recht ordentlich, da doch sehr viele unserer leistungsstärksten Aktiven an diesem Wochenende in Hildesheim bei der DMSJ am Start waren. Auch sind 3 erste Plätze, 7 zweite und 9 dritte Plätze bei vielen starken Schwimmer/innen aus Berlin/Neukölln und Hamburg/Billstedt durchaus ok.

Insbesondere das sehr gute Abschneiden unserer jüngsten in der Staffel mit Horacio Orbeyi,  Noah Scherenberg, Emily Hetnar und Isa Marit Wille (2 x Platz 1) war sehr erfreulich.

Drucken