wJB: Abschlussturnier in Sarstedt: Beide wB Teams auf dem Siegertreppchen

20.08.2018

Am 18.08 ging es für die beiden Teams der weiblichen B Jugend zum letzten Vorbereitungsturnier nach Sarstedt. Es wartete ein hochkarätiges Teilnehmerfeld auf beide Mannschaften. Die Mädels starteten in unterschiedlichen Gruppen.

Es zeigte sich schon in den Vorrundenspielen, dass beide Teams konsequent in den letzten Wochen mit ihrem Trainerteam gearbeitet hatten. So kamen beide Mannschaften ohne Punktverlust in die Finalrunde. Die wB1 traf beim Spiel um den Einzug in das Finale auf Osterwald. Die B1 Mädesl taten sich anfangs ungewohnt schwer, verwarfen zu viele Chancen und konnten sich nicht absetzen.

Im Laufe des Spieles fingen sich die Mädels jedoch wieder, und liefen zur gewohnten Stärke auf. Die Deckung stand besser und vorne wurden die Tore jetzt sicher verwandelt. So stand am Ende der Sieg für die wB1 fest. Die Mannschaft spielte um den Turniersieg. Nun musste die wB2 um den Einzug in das Finale gegen Laatzen/Rethen antreten. Und dieses Spiel entwickelte sich zu einem wahren Krimi! Der Gegner ging immer wieder in Führung. Die wB2 Mädels glichen immer wieder aus. Konnten ihrerseits aber auch nicht in Führung gehen. Kurz vor Spielende führten die Gegner erneut. Das Trainer Team forderte immer wieder lautstark von Aussen die Mädels auf die Deckung zu stellen und zu kämpfen. Mit Erfolg. Kurz vor dem Abpfiff gelang tatsächlich erneut der Ausgleich. Nun kam es zu einer ungewöhnlichen Regel beim Turnier in Sarstedt: Golden Goal, das nächste Tor gewinnt!

Was nun folgte, war für Trainer und Fans kaum zu ertragen. Es folgte ein 10 (!) minütiger Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften. Ohne Tor!

Beide Teams kämpften erbittert um den Sieg. Die Deckung der wB2 lief zu Höchstform auf und vereiltelte einen Angriff nach dem anderen der Laatzener Mädels. Unsere Torfrau Alina Schäfer hielt sogar noch einen 7 Meter! Aber vorne wollte der Ball einfach nicht ins gegnerische Tor. Die Nerven lagen auf beiden Seiten blank. Nach über 10 Minuten hartem Kampf, gelang dem Gegner doch das erlösende Tor. Laatzen/Rethen stand im Endspiel gegen unsere wB1.

Die anfängliche Enttäuschung wechselte schnell bei den wB2 Mädels in den verdienten Stolz. Sie hatten unglaublich gekämpft und alles gegeben! Am Ende hatte Laatzen einfach mehr Glück.

Viel Zeit blieb der wB2 auch nicht, da das Spiel um Platz 3 bereits nach 30 Minuten Pause folgte. Es war erstaunlich, wie gut und wie schnell die Mädels die vorherige Niederlage und den harten Kampf wegsteckten. Es stand im Spiel um Platz 3 wieder eine hochmotivierte und konzentrierte Mannschaft auf dem Feld. Der Gegner hieß Osterwald. Die Mädels ließen keinen Zweifel daran, hier nun als Sieger vom Platz gehen zu wollen. Mit einer konzentrierten Leistung gewannen die Mädels das Spiel deutlich, und landeten somit mehr als verdient, auf dem dritten Platz.

Im Endspiel standen sich nun die wB1 und Laatzen/Rethen gegenüber. Die wB1 war nach dem starken Auftritt der Laatzener gegen unsere B2 Mädels gewarnt, und von Beginn an hellwach. Die Deckung ließ kaum einen Spielaufbau der Gegner zu. Im Angriff wurde das Tempo permanent hoch gehalten und die Chancen konsequent genutzt.

So stand am Ende der Turniersieger fest: SG Misburg.

wJB_SarstedtDie Freunde über Platz 1 und Platz 3 war groß. Noch nie stand ein Verein mit zwei Mannschaften eines Jahrganges in Sarstedt auf dem Siegertreppchen! Die Trainer Susanne Klokkers-Lehning, Olaf Lücker und Annette Hoppe waren zu Recht stolz auf die Leistung beider Teams.

"Wir haben zur Saisonvorbereitung vier Turniere gespielt, davon drei gewonnen", sagte Trainerin Susanne Klokkers-Lehning."Sowohl auf Rasen, auf Sand und in der Halle waren wir Turniersieger".

 

 

"Ich denke, da können wir mehr als zufriedsen sein", sagte die Trainerin.wJB_Sarstedt

Übrigens: Bei allen Turnieren standen immer beide (!) Teams auf dem Siegertreppchen! Eine bemerkenswerte Leistung, die man sonst in Hannover kein zweites Mal findet!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok