SG Misburg an der Blackroll

26.09.2018

BlackrollAm letzten Samstag den 22.09.18 um 10:30 hat die Ära Faszientraining in Misburg begonnen. Die vorab angemeldeten elf Teilnehmer erlebten sechzig anstrengende Minuten, die für viele eine bleibende Erinnerung sein werden. Viele kleine Späße lockerten die bunte Runde etwas auf und es wurde viel gelacht. "Trotzdem haben wir auch sehr gelitten, denn diese kleinen und bösen Rollen können verdammt weh tun", schmunzelt Ann-Ca Specht die Trainerin.

An erster Stelle stand das Lösen der eingerosteten Glieder, um die Beweglichkeit zu erhöhen und "aufzuwachen". Danach wurde dazu übergegangen sich mit dem unbekannten Gerät der "Blackroll" vertraut zu machen. Langsam aber immer intensiver zeigte die Trainerin wie man die Rolle am Besten verwendet und erhöhte den Schwierigkeitsgrad.

Ann-Ca Specht unterrichtet dieses Faszientraining nicht nur in Ihrer Freizeit, sondern kennt auch berufsbedingt genau die Stellen, "die so richtig schmerzen". Sie ist ausgebildete Sport- und Fitnesskauffrau Fachrichtung Rehabereich und arbeitet sei einigen Jahren erfolgreich in diesem Beruf.

Ihr Motto lautet: ,,Wo es weh tut, muss umso mehr gerollt werden." Wie effektiv so ein Blackrolltraining heutzutage sein kann, erfuhr ein Spieler aus der ersten Herrenmannschaft der SG-Misburg. Er konnte am Tag darauf beschwerdefrei und ohne Tape eingesetzt werden und ein ordentliches Spiel zeigen. Darüber war er selber sehr erstaunt, empfiehlt aber jedem Sportler ob jung oder alt: "Kommt alle zum Blackrolltraining, das wirkt wunder."

Bei Interesse der Spieler und Spielerinnen meldet man sich über den Trainer eurer Mannschaft oder dem Spielwart an. Selbstverständlich sind auch Eltern, Geschwister oder Oma und Opa gerne gesehen.

Der nächste Kurs findet am Samstag den 29.09.18 von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr statt in der Gymnastikhalle oberhalb der bekannten Sportstätte Halle 1 in der Ludwig-Jahn-Straße und wird eine "50 minütige Quälerei", schmunzelt Ann-Ca schon jetzt.

Drei Teilnehmer vom letzten Samstag sind mutig genug für einen weiteren Kurs und haben sich direkt wieder angemeldet. Einige Andere wären sehr gerne wieder dabei. Da sind schon Herbstferien, die einige Kursteilnehmer zum "Entspannen oder Verreisen" nutzen. Sei es Ihnen gegönnt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok