Tolles Ergebnis der Handballer aus Misburg

08.04.2019

HVN-Sichtung mJC

Am Sonntag den 7.4.19 fand das HVN-Sichtungsturnier des männlichen Jahrgangs 2005 in Emmerthal statt. Nach 2 Jahren regelmäßigem Trainings in der Regionsauswahl Hannover fuhren mit Sebastian Kupfernagel, Fabian Körber, Nils Waterstrat und Knut Stasch gleich vier Spieler aus Misburg mit zu dieser Sichtungsmaßnahme. "Das ist schon eine beachtliche Leistung unserer Jungs und zeigt auch die Trainingsqualität, die wir in Misburg mittlerweile anbieten können", freuen sich die Trainer der Jungs in Misburg über diesen Erfolg.

 

Nach drei Vergleichsspielen gegen andere Regionen in Turnierform und drei Siegen, wurde von der Regionsmannschaft das Turnier dort gewonnen.

"So ein Turniersieg steht dort aber nicht im Fordergrund, sondern die Leistung, die Qualität und die Entwicklung der einzelnen Spieler", meint der Trainer. Am Ende des langen und anstrengenden Tages in Emmerthal bekamen Nils Waterstrat und Knut Stasch eine Einladung zu weiteren Maßnahmen jetzt jedoch schon auf Landesebene. "Wir wünschen als Verein den beiden Jungs dort viel Spaß und Erfolg."

Mit Henri Pahl und Silas Reichmann haben zwei weitere Jungs aus Misburg fast die kompletten zwei Jahre am Regionstraining teilgenommen. Auch Lennart Berger wäre unter den 12 Absolventen in Emmerthal gewesen, musste aber auf Grund einer lang geplanten USA-Reise leider passen.

Möglicherweise wird es im Sommer eine Nachsichtung weitere Talente geben, bei der Lennart vielleicht noch seine Chance bekommt sein Können zu zeigen..

"Es hat uns wirklich sehr gefreut, dass mittlerweile so viele Jungs einen tollen Ball in Misburg spielen, für Henri und Silas hat es am Ende für die letzten 12 Plätze nicht ganz gereicht, was aber überhaupt kein Beinbruch für die Jungs ist, da es ja für alle im Verein und im Team gemeinsam weiter in die nächste tolle Saison geht", bilanziert der Trainer aus Misburg.

Die männliche C-Jugend in Misburg wird mit Heiko Pfarr als Trainer, unterstützt von Laura Schäfer und Christoph Albrecht an der Oberligaqualifikation im Juni 2019 teilnehmen und diese hoffentlich erfolgreich gestalten. "Das alleine ist seit vielen Jahren ein großer Erfolg für unseren Verein, denn in der Oberliga hatten wir viele Jahre keine Jungsmannschaft mehr in Misburg. Ich glaube das Team um Klaus-Dieter (Pitti) Pettersen war das letzte Mal so erfolgreich", schmunzelt der Trainer aus Misburg.

"Darüberhinaus haben wir in Misburg mittlerweile die Möglichkeit durch unseren Athletiktrainer Michael Amenda spezielles Kraft- und Ausdauertraining für unsere Handballer und Handballerinnen anzubieten, das bringt die Spieler und Spielerinnen wirklich voran und ist eine tolle Ergänzung zum Hallentraining. Auch ein spezielles "Blackrolltraining" durch unsere Fitnesstrainerin Ann-Kathrin Specht können die Handballer aus Misburg bei Bedarf absolvieren", blickt die Misburger Handballabteilung positiv in die Zukunft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok