Rudi Loges „wir gratulieren“ !

rudiUnser Ehrenmitglied und „Tischtennis- Urgestein“ Rudi Logesfeierte am 05.11.2016 seinen 90. Geburtstag.

Wir gratulieren ihm ganz herzlich zu diesem Jubiläum.Ein Präsent zum Ehrentag verbunden mit den allerherzlichsten Geburtstagswünschen wurde ihm durch unseren Pressewart Peter Tuch in seiner Wohnung überreicht.Rudi Loges hat seine sportlichen Tischtennisaktivitäten schon frühzeitig begonnen und zwar im Jahre 1946 in Oklahoma/Amerika während eines Rehabilitationsaufenthaltes, um eine Kriegsverletzung auszukurieren.

Offiziell ist er unserem Verein am 01.01.1948 beigetreten.Damals wurde noch in der ehemaligen Festhalle an Meyers Garten Tischtennis gespielt. 1957 – nach Fertigstellung der neuen Sporthalle – erfolgte dann der Umzug in die Ludwig-Jahn-Straße. Das Interesse am Tischtennis war von Anfang an groß. Es gab schon damals zwei Herren- und eine Damenmannschaft und auch an Nachwuchs mangelte es nicht. 40 – 50 Jugendliche waren ebenfalls Mitglied im Verein und wurden von Rudi trainiert.

Zahlreiche Mitglieder, die von ihm betreut wurden, haben es im Tischtennissport weit gebracht. 1993 musste Rudi Loges leider seine aktiven sportlichen Tätigkeiten aus gesundheitlichen Gründen beenden – die Kniee machten nicht mehr mit.  

Wenn man Rudi heute so reden hört, spürt man, dass er mit seinem mittlerweile 46 Jahre alten BARNA-Tischtennisschläger gerne noch mal ein Match austragen würde. 

Wir wünschen Rudi Loges für die Zukunft alle Gute.

Die Tischtennisabteilung der SG

rudi

rudi

rudi

rudi

Drucken

Saisonstart mit SGM Los-Doppel-Turnier

Am vergangenen Freitag, wurde die neue Saison mit dem traditionellen Los-Doppel-Turnier in Misburg eingeläutet. 

Willkürlich ausgeloste Doppel-Paarungen, ergaben spannende Matches um die heiß ersehnten Satzpunkte.

Der SG Misburg graturliert den Gewinnern:

1. Platz (14 Punkte) - Christian Lechtenberg

2. Platz (14 Punkte) - Dennis Horst

3. Platz (13 Punkte) - Jesaja Tan

LosDoppel2016LosDoppel2016LosDoppel2016

 

Drucken

Final Four: Hannover ist auch 2017 Schauplatz des Damen-Pokal-Finals

SG Misburg, 21. Mai 2016

Aktuelles

Hannover/Frankfurt.  Auch 2017 steht Damen-Tischtennis in Hannover hoch im Kurs.  Nach dem Qualifikationsturnier 2014 und dem Final Four 2016 wird die niedersächsische Landeshauptstadt auch in der Saison 2016/17 Schauplatz des Endspiels um die Deutsche Pokal-Meisterschaft der Damen sein. Wie so oft bei Großveranstaltungen liegt die Organisation erneut in den Händen des Durchführer-Teams aus SG Misburg, Helga Hannover, und Badenstedter SC um Hannovers Mr. Tischtennis Uwe Rehbein in der gewohnten Halle in Hannover-Misburg.

Vier Mannschaften spielen am 8. Januar um den ersten Titel der nächsten Bundesliga-Saison beim Showdown der besten deutschen Damen-Teams. 

Drucken

Tischtennisabteilung der SG Misburg spendet Tischtennistische an Hannoversche Kinderheilanstalt

Am 22.04.2016 wurden Florian Klein (2. Vorsitzender) und Marcel Mark (Jugendwart) der Tischtennisabteilung der SG Misburg in der Hannoverschen Kinderheilanstalt in Empfang genommen. Grund dafür war eine Spende der Tischtennisabteilung, die von Amalie von Schintling-Horny (Vorstandsreferentin Fundraising) dankend entgegen genommen wurde. Durch den Kontakt von Michael Radmann (ZAG) wurden zwei Tischtennis-Tische in Zusammenarbeit mit der ZAG Stiftung „Pro Chance“ und der Firma Dyck & Stratemann, vertreten durch Oliver Perschel, an die Hannoversche Kinderheilanstalt überreicht.

Einer der beiden Tische hat seinen Platz auf der Station der Kinder- und Jugendpsychatrie gefunden, auf der Kinder- und Jugendliche mit Depressionen oder Traumafolgestörungen behandelt werden. Frau Michaela Hahn, Leiterin der Jugendlichenstation 15/16/17, nahm die Vorstandsmitglieder der SG Misburg zusammen mit einigen Patienten in Empfang. In einer fröhlichen und lockeren Atmosphäre konnten bei Kaffee und Kuchen einige Informationen ausgetauscht werden. Um einen kleinen Eindruck von der Sportart Tischtennis zu bekommen, haben die „Profis“ sogar ein kleines Match simuliert, was mit großem Interesse verfolgt wurde.

Weiterlesen

Drucken

Jahreshauptversammlung Abteilung Tischtennis am 01.03. und 15.03 2016

1. Versammlung

 Alljährlich findet im Frühjahr unsere Jahreshauptversammlung statt, dieses Mal in den Räumen am Blauen See.

 Als Vertretung des Hauptvorstandes war Herr Hans-Jürgen Krieghoff anwesend, welcher später auch als Versammlungsleiter gewählt wurde.

 Im Fokus stand dieses Jahr allerdings der Wechsel des 1. Vorsitzenden, da Christian Schütze nicht mehr zu Verfügung stand. Neuwahlen fanden auch im Bereich 1. Jugendwart statt: Hier wurde Christian Schütze gewählt, sowie als der 2. Jugendwart  Marcel Mark und als 3. Jugendwart Jan Schmidt.  Ebenfalls in Ihren Ämtern bestätigt wurden als Schatzmeister Johannes Weibert, als Pressewart Peter Tuch und die Kassenprüfer Patrick Falkenberg und Christian Bardusch.

 Die Neuwahl des 1. Vorsitzenden konnten an diesem Abend nicht durchgeführt werden, da die vorgeschlagenen Mitglieder Thomas Kroeger und Florian Klein dieses Amt nicht übernehmen wollten. Dieser Tagesordnungspunkt wurde auf den 15.03.2016 verlegt. ( s. Versammlung 2)

 Ehrungen erhielt die 1. Herrenmannschaft mit den Spielern Stankiewicz, Schütze, Scholvin,  Weidner, Bardusch und Blioju für Ihren Aufstieg in die BOL 2015.

 Die Versammlung endete gegen 22.10 Uhr.

 

2. Versammlung 

 Wie schon erwähnt musste ein neuer 1. Vorsitzender gewählt werden. Diesmal in den Räumen im Schützenhaus.

 Als Versammlungsleiter wurde C.Schütze gewählt. Zu Beginn fand eine allgemeine Aussprache statt.

 Als Kandidaten für das Amt des 1. Vorsitzenden wurden T. Kroeger, K. Scholvin, B. Reinecke sowie F. Klein gefragt. Diese lehnten jedoch erst einmal alle ab.

 Sehr zu Erleichterung aller Anwesenden und nach weiteren Aussprachen nahm dann Bernd Reinecke das Amt des 1. Vorsitzenden an –zunächst befristet für 1 Jahr.

 Die Versammlung endete gegen 21.20 Uhr.

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok