Die Serie hält!

SGM/PSV-Wasserballer gewinnen auch das Lokalderby

ActionIIAm 18. August 2019 wurde im Annabad das Lokalderby mit dem TSV Anderten ausgetragen.

Obwohl das Lokalderby üblicherweise sehr spannend verläuft, war es diesmal eine klare Sache für die SGM/PSV-Wasserballer, die das Spiel mit 13:1 Toren gewannen.

Dies lag im zum einen daran, dass die Gäste aus Anderten ohne Auswechselspieler und ohne ihre starken Spieler „Die drei Reicherts“ am Beckenrand erschienen waren. Zum anderen lag es daran, dass die Gastgeber ihre starke Defensivleistung wieder ins Wasser bringen konnten. In der Verteidigung halfen sich die Spieler gegenseitig. Weiter konnten viele Angriffe der Gäste bereits im Aufbau unterbunden werden. Simon Golly im Tor hielt nahezu alle Bälle fest, die dennoch aufs Tor kamen.

Weiterlesen

Drucken

Start einer Serie?

SGM/PSV-Wasserballer gewinnen Krimi gegen den SV Stadtoldendorf

doppelt DefenseAm 15. August 2019 war die körperlich starke Mannschaft aus Stadtoldendorf zu Gast im Annabad. Die Gastgeber lagen nach 4 Minuten bereits mit 2:0 in Führung. Nach einem Treffer von Lukas Dierks-Frank und einem platzierten Wurf von J. C. in Überzahl. Leider wurden auch mehrere glasklare Torchancen nicht genutzt. Zu allem Überfluss verkürzen die Gäste 16 Sekunden vor dem Ende des Viertels noch auf 1:2.

Das zweite Viertel wurde von den Gastgebern unbegreiflicher Weise mit 0:3 aus der Hand gegeben. 

Der Seitenwechsel sorgte wohl dafür, dass die SGM/PSV-Wasserballer wieder zu ihrem Spiel fanden. Sie konnten sechs Tore erzielen, ohne einen Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Dabei entwickelten sich mehrere sehr sehenswerte Spielzüge. In der Defensive wurden alle Bemühungen der Gäste meist im Keim erstickt.

Weiterlesen

Drucken

Wasserballer besiegen Tabellenführer

David siegt gegen Goliath 

Lukas AngriffAm 01.07. hatten unsere Wasserballer als derzeit Tabellenletzter den ersten der Liga, die Mannschaft vom RSV Hannover aus Leinhausen zu Gast im schönen Annabad. Bei den ersten Spielen der Sommerrunde musste Trainer Achim bei max. acht Spielern jeweils den Mangel verwalten. Diesmal hatte er ganze zehn Spieler/innen zur Verfügung und konnte ein taktisches Konzept ausgeben. 

Mit Lukas, Birthe und Kai waren schnelle und agile Spieler/innen im Wasser, die sowohl vor der Abwehr, als auch im Angriff den Gegner von Anfang an unter Druck setzten. Kai konnte gleich mit dem ersten vorgetragenen Angriff einen Tempovorstoß nach präzisem Zuspiel nutzen und nach nur 35 Sekunden das 1:0 erzielen. Sein Vater erhöhte mit einem Schuss aus gut sechs Meter in den rechten Winkel kurz danach auf 2:1. Mark und Lukas schlossen sich mit sehenswerten Treffern im ersten Viertel noch an. Mit einem 4:2 ging es dann völlig unerwartet in die erste Pause.

Weiterlesen

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok