SG Misburg/PSV hält Abstand zum Verfolger

SGM/PSV-Wasserballer erkämpfen 6:5 Sieg gegen Laatzen

DefensebeispielAm Morgen des 27. August 2017 sprangen die SGM/PSV-Wasserballer im heimischen Annabad zum Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Laatzen ins Wasser. Die Gäste brachten eine physisch überlegene und deutlich jüngere Mannschaft ins Spiel. Dagegen mussten die Gastgeber auf zwei Leistungsträger verzichten und konnten lediglich auf zwei Auswechselspieler zurückgreifen.

Umso überraschender war es, dass die SGM/PSV-Wasserballer nach einem Überzahlspiel durch J. C. mit 1:0 in Führung gingen. Laatzen konnte darauf eine eigene Überzahl zum 1:1 Ausgleich nutzen. Ehe wiederum in Überzahl Hans-Joachim Schinke die 2:1 Führung herstellte. Unglücklicherweise fiel ein abgefälschter Ball unhaltbar in das Tor der Gastgeber, so dass beide Mannschaften mit einem 2:2 in die erste Viertelpause schwimmen konnten.

Auch das zweite Viertel war von Überzahlspielen geprägt, welche aber nicht zu Torerfolgen führten. Vielmehr war Hans-Joachim Schinke abgebrüht genug, um eine eins zu eins Situation gegen den guten Torhüter aus Laatzen zur erneuten Führung zu nutzen. Diese Führung wurde von den Gästen allerdings wieder egalisiert, sodass die Seiten mit einem 3:3 Unentschieden gewechselt wurden.

Im dritten Viertel zeigte dann Torwart Pauli, dass er erneut gut aufgelegt war. Er wehrte einen Strafwurf ab, und hielt auch sonst ausgezeichnet. Allerdings musste er in Unterzahl einmal hinter sich greifen. Damit ging Laatzen vor dem Abschlussviertel erstmalig mit 4:3 in Führung.

Allerdings währte die Führung nicht lange. Kai Schinke konnte bereits nach 31 Sekunden  einen Konter über drei Stationen zum  4:4 Ausgleich abschließen. Darauf war es erneut J. C., der neben seiner hervorragenden Abwehrleistung erneut Torjägerqualitäten zeigte, in dem er ein erneutes Überzahlspiel zur 5:4 Führung abschloss.

Leider fiel bereits 19 Sekunden später der Ausgleich. Die sehr körperliche Spielweise der Gäste aus Laatzen fand ihren Tiefpunkt darin, dass in der 24. Spielminute einer ihrer Spieler wegen Tätlichkeit mit Ersatz des Wassers verwiesen wurde. Urgestein Helmut Thiele erzielte 19 Sekunden vor dem Abpfiff den 6:5 Siegestreffer.

Insgesamt bewies die gesamte Mannschaft viel Moral, weil sie gegen die physisch überlegene Mannschaft aus Laatzen immer dagegen hielt und letztendlich einen hart erkämpften Sieg einfahren konnte. Sie wahrte damit die Chance auf den dritten Platz in der Liga, ist allerdings auf Schützenhilfe des verlustpunktfreien Tabellenführers von Waspo98 im Spiel gegen Hellas Hildesheim angewiesen.

SGM/PSV

Spieler: Andreas Paul (Tor), Hans-Joachim Schinke (2), J. C. Isenbarth (2), Helmut Thiele (1), Katja Thiele, Kai Schinke (1), Christian Scharf, Axel Becker und Frank Siegfanz

Trainer: Achim Seksts

 

 

 

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok