Die Serie hält!

SGM/PSV-Wasserballer gewinnen auch das Lokalderby

ActionIIAm 18. August 2019 wurde im Annabad das Lokalderby mit dem TSV Anderten ausgetragen.

Obwohl das Lokalderby üblicherweise sehr spannend verläuft, war es diesmal eine klare Sache für die SGM/PSV-Wasserballer, die das Spiel mit 13:1 Toren gewannen.

Dies lag im zum einen daran, dass die Gäste aus Anderten ohne Auswechselspieler und ohne ihre starken Spieler „Die drei Reicherts“ am Beckenrand erschienen waren. Zum anderen lag es daran, dass die Gastgeber ihre starke Defensivleistung wieder ins Wasser bringen konnten. In der Verteidigung halfen sich die Spieler gegenseitig. Weiter konnten viele Angriffe der Gäste bereits im Aufbau unterbunden werden. Simon Golly im Tor hielt nahezu alle Bälle fest, die dennoch aufs Tor kamen.

So ist es nicht überraschend, dass die SGM/PSV-Wasserballer in der Liga am wenigsten Gegentore zu Buche stehen haben.

Leider hapert es dafür im Angriff weiter an der Chancenverwertung. Ein Beispiel für einen glücklichen Ausgang einer zunächst schlechten Chancenauswertung ist das Tor von Birthe Thiele, welches sie zum Spielschluss erzielen konnte. Zunächst hatte der nach langer Verletzung wieder spielende Dirk Wiegand von der linken Seite aus ca. 6 m nur den linken Pfosten getroffen. Dieser prallte ab und wurde geistesgegenwärtig von Birthe Thiele, die fast in mittlerer Position vor dem Tor lag, wieder aufs Tor geworfen. Allerdings traf sie auch nur den Pfosten. Erst im Nachfassen gelang es ihr dann mit ihrer weniger starken linken Hand den letzten Treffer zum 13:1 zu erzielen. Viele Chancen wurden aber selbst im Nachsetzen nicht genutzt. Dies lag aber auch am starken Gästetorhüter, der häufiger von seiner Verteidigung im Stich gelassen wurde.

Die Viertel endeten 4:0,6:1,1:0 und 2:0 für die SG/PSV-Wasserballer. Unter den Toren der Gastgeber war ein Konter von Axel Becker aus der eigenen Spielhälfte und ein Wurf von Helmut Thiele ebenfalls aus der eigenen Spielhälfte sehenswert.

Der jüngste Spieler im Wasser, Bela Walking, konnte mit einem Tor auf dem rechten Flügel glänzen, nachdem er vorher seinen Gegenspieler zweimal hintereinander „vernascht“ hatte.

Der besondere Dank der Mannschaft gilt Ulli und Volker, die sich kurzfristig bereit erklärt hatten, das Protokoll zu führen. 

Weiter geht es am 22. August um 19:30 Uhr im Annabad. Dann wird die Mannschaft von Aegir/Langenhagen zu Gast sein. Zuschauer sind bei freiem Eintritt herzlich willkommen. 

Die Mannschaft: Simon Golly (Tor), Hans-Joachim Schinke (1), Axel Becker (2), Fabian Jentsch, Jens-Christian Isenbart (1), Lukas Dierks-Frank(4), Peter Fischer, Bela Walking (1), Helmut Thiele, (2), Birthe Thiele (1), Dirk Wiegand (1)  und Frank Siegfanz

Trainer: Achim Seksts

FS

 

 

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok