PSV/SG Misburg besiegt Tabellenführer

Sommer, Sonne und ein 16:4 Sieg  für die PSV/SGM-Wasserballer 

LukasAm Sonntag, den 11. Juni 2017 war bei Sonne und Temperaturen von fast 30° das erste Anschwimmen auf 11:15 Uhr terminiert, was für den einen oder anderen Spieler doch eine zumindest ungewohnte Zeit war. Zu Gast war der Tabellenführer Duinger SC. 

Da die PSV/SGM-Wasserballer ihre einzigen Verlustpunkte ausgerechnet beim Hinspiel in Duingen kassiert hatten, waren sie, obwohl sie nicht mit der kompletten Mannschaft antreten konnten, bis in die Kappenspitzen motiviert. Zu dem zog Trainer Achim Seksts die richtigen Lehren aus der Hinspielniederlage und stellte die Mannschaft exakt auf die Spielweise der Gäste ein.

 All diese Faktoren führten dazu, dass die PSV/SGM-Wasserballer hellwach ins Wasser sprangen und eine über die gesamte Spielzeit souveräne Leistung zeigten. Der unter „Videoüberwachung“  stehende Torwart Simon Golly, war wiederum der gewohnte sichere Rückhalt der Mannschaft. In der Abwehr sorgten J. C. und Dirk Wiegand dafür, dass die Centerspieler erneut an der sprichwörtlichen Kette lagen. Letzterer fand noch genug Zeit für die Offensive, um mit Distanzwürfen zwei Tore zu erzielen. 

Eine Vielzahl von im Mittelfeld abgefangener Pässe der Gäste stellte weiter sicher, dass sich  deren Offensivbemühungen nicht entfalten konnten. Weiter waren sie auch Ausgangspunkt von einigen gefährlichen Kontern der Gastgeber. Hier bewahrheitete sich mal wieder die alte Weisheit: Die Abwehr gewinnt Spiele. 

Die Ergebnisse der einzelnen Spielviertel von 4:0,3:2,5:0 und 4:2 zeigt deutlich, wie souverän der 16:4 Sieg der PSV/SGM-Wasserballer erspielt war. 

Benjamin Geese eröffnete den Torreigen. Stefan Regel, der zweimal das Anschwimmen gewonnen hatte, konnte einen Strafwurf verwandeln und dreimal in Überzahl Tore erzielen. Ebenfalls vier Treffer brachte Hans-Joachim Schinke hinter seinem Namen auf das Protokoll. Er zeigte hier besonders seine Qualitäten im Rebound. Lukas Dierks-Frank, der auf allen Positionen im Feld zu gefallen wusste, steuerte neben drei Treffern auch viele gefährliche Pässe bei. Helmut Thiele zimmert eine seiner gefährlichen Rückhandwürfe in die Maschen des Gästetores. Frank Siegfanz tütete nach einem Konter den Ball im linken Eck des Duinger Tores ein. 

Letztlich sahen die vielen Zuschauer im Annabad, von denen die meisten noch kein Wasserballspiel gesehen hatten, eine geschlossene Mannschaftsleistung  der PSV/SGM-Wasserballer mit nur sehr wenigen Fehlern. Der souveräne Sieg war daher auch in dieser Höhe mehr als verdient. 

Eine souveräne Leistung lieferte ebenso der Schiedsrichter der Partie, Tobias Müller, ab. An ihn geht dafür der Dank der PSV/SGM-Wasserballer. 

Am 15. Juni um 20:00 Uhr im Annabad haben die SGM/PSV-Wasserballer  die Mannschaft aus Laatzen zu Gast. 

Historisch wird es dann am 18. Juni 2017 ab 9:00 Uhr feiert das Annabad sein achtzigjähriges Bestehen. Um 13:00 Uhr findet innerhalb dieses Rahmens und zur Erinnerung an den Gewinn der Deutschen Wasserballmeisterschaft für Vereine ohne Winterbad (VoW) durch die SG Misburg vor 50 Jahren das reguläre Punktspiel zwischen den PSV/SGM-Wasserballern und deren Nachbarn und Freunden vom Lehrter SV, die 1967  maßgeblich zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft VoW durch die SG Misburg beigetragen hatten, statt.

Zuschauer und Fans beider Mannschaften sind herzlich willkommen.  

PSV/SGM

Spieler: Simon Golly (Tor), Hans-Joachim Schinke (4), J. C. Isenbarth, Stefan Regel (4), Helmut Thiele (1), Lukas Dierks-Frank (3), Dirk Wiegand (2), Benjamin Geese (1), Harald Ziebell und Frank Siegfanz (1)Trainer: Achim Seksts 

 

FS 

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok