Mit Sieg zur Tabellenführung

Unter den Augen der deutschen Meister zur Tabellenführung 

AltmeisterAm 18. Juni wurde im Rahmen des 80 jährigen Bestehens des Annabads auch an den Gewinn der Deutschen Meisterschaft für Vereine ohne Winterbad (VoW), der Wasserballer der SG Misburg vor 50 Jahren erinnert. Zu Gast waren einige Spieler der Mannschaft des Lehrter SV, die 1967 den Misburgern Schützenhilfe beim Gewinn der Deutschen Meisterschaft gaben. Die Wasserballer aus Lehrte konnten damals punktgleich mit den Misburgern den dritten Platz erspielen. Von den Deutschen Meistern der SG Misburg konnten Dr. Jacobus Flick, Gerhard Franke, Günter Fuhrmann und Herbert Scholvin auf den Ehrenplätzen Platz nehmen. 

Vor ihnen fand dann das Bezirksliga Punktspiel zwischen den PSV/SGM-Wasserballern und der zweiten Mannschaft des Lehrter SV statt. Insbesondere die Gäste aus Lehrte brachten viel Physis ins Wasser.Allerdings zeigte ein körperliches Leichtgewicht, nämlich Katja Thiele, bereits nach 37 s, dass sie wasserballerisch sehr viel in die Waagschale werfen kann. Sie erzielte nämlich nach einer schönen Finte aus halb linker Position den 1:0 Führungstreffer für die Gastgeber. In der Folgezeit entwickelte sich ein körperliches Spiel, welches aber fair blieb. Der Rest des ersten Viertels war von den Linkshändern geprägt. Reiner Bendrien mit zwei Treffern für den Lehrter SV und Stefan Regel mit einem Treffer für die Gastgeber sorgten für den 2:2 Stand zur ersten Viertelpause.

beide MannschaftenDas zweite Viertel war dadurch geprägt, dass beide Mannschaften Überzahlsituationen nicht nutzen konnten. Lediglich Hans-Joachim Schinke kämpfte im Center erfolgreich gegen die Defense und erzielte die 3:2 Führung für die PSV/SGM-Wasserballer zum Seitenwechsel. 

Dem dritten Viertel drückte Familie Thiele ihren Stempel auf. Katja Thiele drückte einen Ball geistesgegenwärtig in das Tor des Lehrter SV. 3 min später schloss Vater Helmut Thiele eine Überzahl erfolgreich ab. Bei nur einem Gegentreffer schwammen die PSV/SGM-Wasserballer das letzte Viertel mit einer 5:3 Führung an. 

Die Gäste aus Lehrte kamen noch einmal mächtig auf. Sie verkürzten nach 1:37 min. auf 4:5. Allerdings stellte Stefan Regel mit dem Tor des Tages aus mittlerer Distanz unhaltbar an den rechten Innenpfosten die Führung von zwei Toren wieder her. Er sorgte auch für den 7:4 Endstand, indem er in Überzahl vom kurzen Pfosten einnetzte. 

Viele ArmeAuch in dieser Begegnung sorgte die sehr gut agierende Abwehr um J. C., Axel Becker und Dirk Wiegand dafür, dass die PSV/SGM-Wasserballer auf der Gewinnerstraße blieben. „Man of the Match“ War Torhüter Jürgen Althaus, der eine fehlerfreie Leistung zeigte, obwohl er vorher längere Zeit pausieren musste. 

Mit diesem Sieg erklommen die PSV/SGM-Wasserballer mit 16:2 Punkten die Tabellenspitze vor der Mannschaft aus Duingen mit 16:6 Punkten. Sie hat sich damit in eine hervorragende Ausgangslage für die Entscheidung über die Meisterschaft in den Monaten August und September gebracht. 

PSV/SGM

Spieler: Jürgen Althaus (Tor), Hans-Joachim Schinke (1), J. C. Isenbarth, Stefan Regel (3), Helmut Thiele (1), Katja Thiele (2), Dirk Wiegand, Benjamin Geese, Christian Scharf, Axel Becker und Frank Siegfanz 

Trainer: Achim Seksts 

 

FS 

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok