Verschenkter Punkt in Stolzenau

SGM/PSV-Wasserballer verschenken Punkt in Stolzenau 

Im CenterAm 5. August 2017 war das schmale Becken des schönen Freibades in Stolzenau Ziel für die stark Ersatz geschwächten SGM/PSV-Wasserballer, die dort auf die Mannschaft aus Nienburg trafen. 

Eigentlich fing das Spiel auch viel versprechend an. Mannschaftskapitän Hans-Joachim Schinke konnte bereits nach 1:30 min ein Überzahlspiel zur 1:0 Führung nutzen.

 Trotz dieser Führung und einer eindeutigen Überlegenheit im Wasser konnten die SGM/PSV-Wasserballer diese nicht in Torerfolge ummünzen. Viele klare Torchancen wurden leichtfertig vergeben. So konnten die Gastgeber selbst zwei Tore erzielen und mit 2:1 in die erste Viertelpause schwimmen. 

Weiterlesen

Drucken

Mit Sieg zur Tabellenführung

Unter den Augen der deutschen Meister zur Tabellenführung 

AltmeisterAm 18. Juni wurde im Rahmen des 80 jährigen Bestehens des Annabads auch an den Gewinn der Deutschen Meisterschaft für Vereine ohne Winterbad (VoW), der Wasserballer der SG Misburg vor 50 Jahren erinnert. Zu Gast waren einige Spieler der Mannschaft des Lehrter SV, die 1967 den Misburgern Schützenhilfe beim Gewinn der Deutschen Meisterschaft gaben. Die Wasserballer aus Lehrte konnten damals punktgleich mit den Misburgern den dritten Platz erspielen. Von den Deutschen Meistern der SG Misburg konnten Dr. Jacobus Flick, Gerhard Franke, Günter Fuhrmann und Herbert Scholvin auf den Ehrenplätzen Platz nehmen. 

Vor ihnen fand dann das Bezirksliga Punktspiel zwischen den PSV/SGM-Wasserballern und der zweiten Mannschaft des Lehrter SV statt. Insbesondere die Gäste aus Lehrte brachten viel Physis ins Wasser.Allerdings zeigte ein körperliches Leichtgewicht, nämlich Katja Thiele, bereits nach 37 s, dass sie wasserballerisch sehr viel in die Waagschale werfen kann. Sie erzielte nämlich nach einer schönen Finte aus halb linker Position den 1:0 Führungstreffer für die Gastgeber. In der Folgezeit entwickelte sich ein körperliches Spiel, welches aber fair blieb. Der Rest des ersten Viertels war von den Linkshändern geprägt. Reiner Bendrien mit zwei Treffern für den Lehrter SV und Stefan Regel mit einem Treffer für die Gastgeber sorgten für den 2:2 Stand zur ersten Viertelpause.

Weiterlesen

Drucken

PSV/SG Misburg besiegt Tabellenführer

Sommer, Sonne und ein 16:4 Sieg  für die PSV/SGM-Wasserballer 

LukasAm Sonntag, den 11. Juni 2017 war bei Sonne und Temperaturen von fast 30° das erste Anschwimmen auf 11:15 Uhr terminiert, was für den einen oder anderen Spieler doch eine zumindest ungewohnte Zeit war. Zu Gast war der Tabellenführer Duinger SC. 

Da die PSV/SGM-Wasserballer ihre einzigen Verlustpunkte ausgerechnet beim Hinspiel in Duingen kassiert hatten, waren sie, obwohl sie nicht mit der kompletten Mannschaft antreten konnten, bis in die Kappenspitzen motiviert. Zu dem zog Trainer Achim Seksts die richtigen Lehren aus der Hinspielniederlage und stellte die Mannschaft exakt auf die Spielweise der Gäste ein.

Weiterlesen

Drucken

PSV/SG Misburg besiegt auch im Sommer Stöcken

PSV/SGM-Wasserballer gewinnen Verfolgerduell souverän

Defese siegtMit lediglich neun Spielern sprangen die PSV/SGM-Wasserballer am 8. Juni 2017 zum Duell gegen den unmittelbaren Verfolger in der Tabelle, den TB Stöcken, ins Becken des heimischen Annabades.

Der Beginn war viel versprechend, bereits nach 45 s konnte Lukas Dierks-Frank einen Konter zur 1:0 Führung verwandeln. Leider setzte sich das Spiel nicht so viel versprechend fort. Trotz der erdrückenden spielerischen und schwimmerischen Überlegenheit der Gastgeber, wollten selbst bei klarsten Gelegenheiten die Tore nicht fallen. So musste durch eine Einzelaktion der Gäste zunächst der 1:1 Ausgleich hingenommen werden, ehe Lukas Dierks-Frank in Überzahl nach einem präzisen Anspiel von Hans-Joachim Schinke vom linken Pfosten die 2:1 Führung zur ersten Viertelpause erzielte.

Weiterlesen

Drucken

Auswärtssieg der SGM Wasserballer

 Auswärtssieg der SGM/PSV-Wasserballer 

Wurf ins kurze EckAm 31. Mai 2017 sprangen die SGM/PSV-Wasserballer stark Ersatz geschwächt beim SV Langenhagen ins Becken des Godshorner Freibades. Auch wenn die SGM/PSV-Wasserballer bereits nach 1: 07 min. durch Kai Schinke mit 1:0 in Führung gingen, entwickelte sich ein sehr knappes Spiel. Denn die Gastgeber konnten zwei Treffer in Folge erzielen und auf 2:1 davonziehen. Ein Tor aus der Centerposition von Hans-Joachim Schinke und ein weiteres Tor von Kai Schinke sorgten aber dafür, dass die SGM/PSV-Wasserballer mit einer 3:2 Führung in die erste Viertelpause schwimmen konnten. 

Obwohl Axel Becker und J. C. in der Abwehr fast alles „im Griff hatten“, mussten die SGM/PSV-Wasserballer in Unterzahl den Ausgleichstreffer zum 3:3 hinnehmen. Eine weitere Unterzahl konnte aber erfolgreich verteidigt werden. Kurz nach seiner Einwechslung wurde Frank Siegfanz von Stefan Regel mit einem mustergültigen Pass bedient, der sodann mit einer gekonnten Bogenlampe zum 4:3 den langarmigen Torwart des SV Langenhagen austrickste. Leider musste kurze Zeit später der 4:4 Ausgleich zum Seitenwechsel hingenommen werden. 

Weiterlesen

Drucken

Sommersaison startet mit Sieg

PSV/SGM-Wasserballer starten mit einem 12:6 Sieg in die Freibad-Saison

Pünktlich zum ersten Spiel im Freibad der PSV/SGM-Wasserballer am 17. Mai 2017 stellten sich hochsommerlichen Temperaturen ein. Vielleicht war es diesen ungewohnten Temperaturen geschuldet, dass die Gastgeber der Spielgemeinschaft Sarstedt/Aegir bereits nach 17 sec in Führung gehen konnte. Es ging lebhaft weiter. Bereits 15 sec später glich Benjamin Geese aus. Nur weitere 21 sec später konnten die Gastgeber erneut in Führung gehen. Diese kassierten nur 26 sec später eine Herausstellung und weitere 7 sec später einen Strafwurf, der von Stefan Regel eiskalt zum 2:2 Ausgleich verwandelt wurde. Weitere 28 sec später brachte Benjamin Geese mit einem weiteren Tor die PSV/SGM-Wasserballer erstmals in Führung. Diese wurde nicht mehr abgegeben, auch wenn sich insbesondere im ersten Viertel der Spielverlauf sehr hektisch gestaltete. Benjamin Geese und Helmut Thiele mit je einem Treffer erhöhten auf 5:3.

Weiterlesen

Drucken

  • 1
  • 2