• Schwimmen

    Schwimmen ist ein Ausdauersport für alle Altersgruppen mit bester Stärkung des Herz-Kreislaufsystems. Die Bewegung im Wasser macht das Schwimmen zu einer der gesündesten Sportarten mit geringem Verletzungsrisiko. Schwimmen und Sportschwimmen mit der korrekten Beherrschung aller vier Grundstilarten Freistil-, Brust, Rücken- und Delphinschwimmen kann bei uns erlernt werden. Wir sind auf Leistungssport mit Schwimmwettkämpfen und Wasserballpunktspielen ausgerichtet. Im Schwimmen starten wir für die Startgemeinschaft Schwimmen Hannover. Beim Wasserball sind wir im Bezirk Hannover am Start. Auch der Breitensport hat für uns große Bedeutung. Neben dem Sport legen wir großen Wert auf soziale Komponenten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit überfachlichen Angeboten. mehr Infos
  • Turnen

    Mit vielfältigen, spielerisch-sportlichen Angeboten für Menschen vom Kleinkindesalter bis zu den Senioren. Beim Eltern-Kind-Turnen auf unterschiedlichsten Geräten klettern, krabbeln, springen, laufen, hüpfen und balancieren. Das Kinderturnen vereint all diese vielseitigen Bewegungen an und mit verschiedenen Geräten. Auch Frauen und Männern bieten wir ein breites sportliches Betätigungsfeld. In den Sportgruppen sorgen gemeinsame Aktivitäten, wie Fahrradtouren, Ausflüge, Grillfeste und Weihnachtsfeiern für zusätzlichen Spaß und eine gute Gemeinschaft. Schauen auch Sie einfach zu einer „Schnupperstunde“ vorbei. mehr Infos
  • Judo

    udo (jap. 柔道 jūdō [erste Silbe stimmhaft: dʒɯːdoː; im Deutschen zumeist ˈjuːdo] wörtlich ‚sanfter/flexibler Weg‘, abgeleitet von jū ‚sanft‘, ‚nachgiebig‘, ‚flexibel‘ und dō ‚Weg‘) ist eine japanische Kampfsportart, deren Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ beziehungsweise „maximale Wirkung bei einem Minimum an Aufwand“ ist. Gegründet wurde Judo von Kanō Jigorō (1860–1938) Anfang des 20. Jahrhunderts. Dieser schuf eine Symbiose aus verschiedenen alten Jiu-Jitsu Stilen (Koryu), welche er seit seiner Jugend mit großem Fleiß trainiert hatte. Ein Judo-Kämpfer wird auch Judoka (jap. 柔道家) genannt, wobei das Suffix „Ka“ (jap. 家) die Bedeutung von „jemand, der in etwas bewandert ist“ hat. mehr Infos
  • Aikido

    Aikido ist eine von O Sensei Ueshiba entwickelte Form der Selbstverteidigung und Konfliktlösung, die sowohl den Körper als auch den Geist anspricht. Sie ist geeignet für Frauen und Männer aller Altersstufen sowie für Jugendliche, die Spaß und Freude an Bewegung haben. mehr Infos
  • Leichtathletik

    Leichtathletik, da ist alles drin und für jeden etwas dabei! Laufen, Springen, Werfen. Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft, Koordination und Beweglichkeit. Ein Ausgleich für Körper und Geist und ein gutes Gefühl. Für jeden richtig, der Spaß an vielfältiger Bewegung hat oder eine sportliche Herausforderung sucht und dabei nette Gesellschaft schätzt. Auf unserer Leichtathletikseite sind alle weiteren Informationen. Klick mal drauf! mehr Infos
  • Tischtennis

    Die seit dem Jahre 1946 bestehende Tischtennisabteilung kann auf eine ereignisreiche Vergangenheit zurückblicken. Spieler wie der ehemalige Nationalspieler Peter Franz, Zweitbundesligaspieler Jochen Schulz und Hubertus Scholz sowie A-Lizenztrainer Klaus-Meinhard Geske vertraten die SGM würdig auf Landes-, Norddeutscher und Deutscher Ebene.
    Über Jahrzehnte haben die Verantwortlichen dafür gesorgt, dass sich die Trainings- und Wettkampfbedingungen immer weiter verbessert haben. Nach Abschluss der Sanierung der Sporthalle im November 2010 kann nun an über 20 Tischen unter besten Voraussetzungen gespielt werden.
    mehr Infos
  • Iaido

    Iaido ist die Kunst der Samurai ein Schwert zu ziehen und zu führen. Es ist das Ziel, körperliche Geschicklichkeit, Schwerttechnik und die geistige Aufmerksamkeit zu schulen, damit bei den Bewegungsabläufen Körper, Schwert und Geist eine Einheit werden. Ein Grundsatz im Iaido ist: Ziehe als Zweiter, treffe als Erster. Hierin steckt die Aussage, dass nicht der Kampf im Vordergrund steht, sondern das Lösen von Situationen ohne Kampf. mehr Infos
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Auswärtssieg in Duingen

Revanche geglückt 

Center BenniNach der Schmach der letzten Saison reiste unsere Mannschaft mit zehn entschlossenen Spielern zum Auswärtsspiel nach Duingen. Trainer Achim Seksts hatte die Spieler zuvor auf das besonders enge Becken taktisch eingestellt. So ging das Spiel gleich mit einer konzentrierten Abwehrleistung los. Bis zur fünften Minute hielt unsere Abwehr das eigene Tor sauber. Unser Torwart Simon Golly glänzte das ganze Spiel über mit sehenswerten Paraden. 

Stefan Regel brach den Bann und erzielte dann das 1:0 für unsere Mannschaft mit einem wuchtigen Schuss ins kurze Eck. Aus der Centerposition ließ dann Hans-Joachim Schinke die erneute Führung zum 2:1 folgen. Kai Schinke schloss das erste Viertel mit einem Doppelschlag binnen 36 sec zum 4:2 ab.

Weiterlesen

Drucken

Drei neue Gelbgurte im Aikido

Am Sonntag legten Liv, Sonja und Cord nach intensiver Vorbereitung ihre Prüfung zum 5. Kyu (Gelbgurt) ab

 Herzlichen Glückwunsch nochmals an dieser Stelle.

 Andreas Türk

Drucken

30 Jahre Aikido und 5 Jahre Iaido in der SGM

Das Jahr 2017 hatte für uns einige Höhepunkte. Am Anfang stand die Prüfungsvorbereitung für Friedhelm Schulz und Marlene Weyel zum ersten Dan an.

Vom Deutschen Aikidobund wurden wir gebeten die Danprüfungen auszurichten. Wir sagten selbstverständlich zu, denn damit hatten unsere Prüflinge ein Heimspiel. Nach der intensiven Vorbereitung nahmen Marlene und Friedhelm diese Hürde ohne Probleme. Damit haben wir zwei weitere Aikidomeister in unseren Reihen.

Bild: v.l. Friedhelm Schulz, Marlene Weyel, Stefan Michels (Uke = Angreifer), es fehlt Patryk Pula als weiterer Uke

 

 

 

 


Bild: v.l. Friedhelm Schulz, Marlene Weyel, Stefan Michels (Uke = Angreifer), es fehlt Patryk Pula als weiterer Uke


Dank unserem Team war die Organisation ein Leichtes und wir bekamen von den Prüfern und den anderen Teilnehmer wieder ein großes Lob. Den größten Anteil hatte natürlich Jörg Werz mit seiner Familie, die wie immer für das leibliche Wohl sorgten.

Und weil man mit uns so zufrieden war, kam auch im Herbst die erneute Anfrage für die Ausrichtung der Danprüfungen im Oktober.
Auch hier gab es eigentlich nichts zu überlegen. Unser Gründungsmitglied und ehemaliger Trainer, Dr. Damian Magiera, zu dem wir noch immer einen sehr engen Kontakt pflegen, wollte an diesem Termin seine Prüfung zum 5. Dan Aikido ablegen. So schufen wir mit der Ausrichtung der Prüfungen für ihn ebenfalls ein „Heimspiel“. Er bedankte sich dafür mit einer sehenswerten Prüfung.

Weiterlesen

Drucken

Wasserballer erkämpfen Sieg gegen Langenhagen

PSV/SG-Misburg Wasserballer erkämpfen Sieg gegen Langenhagen 

Kai beim StrafwurfAm 11. Februar 2018 trafen die PSV/SG-Misburg Wasserballer auf die Mannschaft aus Langenhagen. Die Partie wurde insbesondere von den Gästen aus Langenhagen sehr körperbetont geführt. Völlig ungewöhnlich endete das erste Viertel 0:0.

Erst nach 8:47 Minuten fiel das erste Tor des Spiels allerdings für die Mannschaft aus Langenhagen. Nur 11 Sekunden später warf Helmut Thiele mit seiner ganzen Routine einen „Flugball“ in die Maschen des Tors von Langenhagen zum 1:1 Ausgleich. Kai Schinke nutzte eine Überzahlsituation, um die PSV/SG-Misburg Wasserballer erstmals in Führung zu bringen. Nur drei Minuten später stellte Langenhagen den Ausgleich wieder her. Leider konnten die PSV/SG-Misburg Wasserballer einen Strafwurf nicht verwandeln, sodass dies Viertel weiter auf Messers Schneide stand. Allerdings war es erneut Kai Schinke, der in Überzahl per „One-Touch-Wasserball“ den Führungstreffer zum 3:2 nach zwei Vierteln erzielte.

Weiterlesen

Drucken

Ehrung der Deutschen Jugendmeister im Neuen Rathaus

Sportjugend geehrtRund zwei Wochen nach der Sportlerehrung im Erwachsenenbereich sind am Abend des 5. Februar auch die Deutschen Meister der Jugendklassen geehrt worden.

Die Ehrung wurde in Vertretung für den erkrankten Oberbürgermeister durch Bürgermeister Thomas Hermann vorgenommen. Geehrt wurde junge Sportlerinnen und Sportler, die 2017 Deutscher Meister oder Deutsche Meisterin geworden sind, oder bei Europa- und Weltmeisterschaften einen der ersten drei Plätze belegt haben. Diese Kriterien erfüllten 123 Personen – einschließlich 22 Trainerinnen und Trainern aus 16 Vereinen, die eingeladen wurden. Nahezu alle waren anwesend. Die Sportarten: Aerobicturnen, Beachhandball, Cheerleadern, Faustball, Judo, Kanu-Rennsport, Karnevalistischer Tanz, Kegeln, Leichtathletik, Rollkunstlauf, Rudern, Schach, Schwimmen, Taekwondo und Wasserball. Die Geehrten erhielten Trinkflaschen mit integrierten Bluetooth-Lautsprechern. Im Anschluss nahmen alle an einem Minigolfturnier in der Rathaushalle teil.

Quellenangabe: (Text und Foto: hannover.de)

Mit von der SG Misburg dabei waren aus der Schwimmabteilung unsere beiden Deutschen Jugendmeister Malin Grosse und Lukas Knölker

 

Drucken

Erster Saisonsieg

Erster Saisonsieg gegen Nienburg

Center Die Gäste aus Nienburg begannen das Spiel recht rustikal, was direkt in der ersten Minute schon zu einer Hinausstellung führte. Der Routinier auf der Centerposition Hans-Joachim Schinke nutzte die Überzahlsituation konsequent und erzielte auf Zuspiel seines Sohnes den ersten Treffer nach nur 50 sec. Kai Schinke war es denn auch, der mit schnell vorgetragenen Kontern mit drei Toren auf 4:1 erhöhte.

Die Gäste aus Nienburg blieben das ganze Spiel über ihrer Linie treu und glänzten mit ruppigen Aktionen, was immer wieder zu Hinausstellungen ihrer Spieler führte. Katja Thiele reagierte bei einem Abpraller in Überzahl als schnellste und drückte den Ball über die Linie. Ansonsten wurden bei den vielen Überzahlsituationen aber selten Treffer erziehlt. Trainer Achim Seksts versuchte mit Auszeiten das Team auf den nächsten Angriff einzustellen, aber das Tor wollte nicht fallen.

Weiterlesen

Drucken