Budo  Fitness  Handball  Leichtathletik weiss  schwimmen Tischtennis 

Fitness & Turnen > Geräteturnen > Grobi hört auf

Gerhard Grobe – GROBI – hört auf? Das kann doch gar nicht sein!

GrobiJeder in Misburg kennt GROBI. 1967 ist er Trainer und Mitglied in der SG Misburg geworden und bis heute geblieben. Es begann mit dem Kunstturnen. 10 Jahre lang leistete er hier hervorragende Arbeit. Zum Glück konnte ich ihn 1978 dazu überreden, zum Trampolinturnen zu wechseln. Eine Erfolgsgeschichte begann!

Natürlich war zunächst sehr viel Aufbauarbeit zu leisten. Aber schon bald wurden durch „seine Mädels“ etliche Meisterschaften gewonnen. Kreismeister, Landesmeister, 1988 dann Pokalsieger in der Landesliga. Bei jedem Schauturnen konnte GROBI hervorragende Leistungen präsentieren. Zu seinem 50. Geburtstag, 1989, veranstaltete er sogar ein „privates“ Schauturnen in seinem Garten.

Im Dezember 1991 gelang der Damen-Mannschaft der Aufstieg in die 1. Bundesliga. Schon 1992 wurde der

2. Platz errungen. Zudem auch die Landes-Mannschaftsmeisterschaft. Durch die zuverlässig guten Leistungen wurde die Mannschaft 1992 auch zur Teilnahme an den B-Weltmeisterschaften in Neuseeland eingeladen. Elke Schünemann (damals schon 27!) wurde dort unglaubliche 2. Alle waren stolz und jeder wusste: Das war GROBIs Werk!

1993 wurde es dann für die gesamte Mannschaft richtig gut. In der 1. Bundesliga wurde der 1. Platz erkämpft. Wieder eine Bestätigung für GROBI. Dann kamen für alle berufliche Herausforderungen und das Trampolinturnen musste langsam zurückstehen. Die „Mädels“ unterstützten Grobi aber nach Kräften weiter beim Training des Nachwuchses.


1996 wurde zum 100. Geburtstag der SG Misburg noch ein Schauturnen mit Schwarzlicht geturnt und Katharina Ludwig bekam eine Einladung zu den B-Weltmeisterschaften nach Kanada. Der Turnbetrieb veränderte sich für GROBI. Es wurde mehr Breitenarbeit gemacht. Die anderen Turngeräte kamen wieder mehr in den Focus. Über Jahre hinweg beschäftigte GROBI mit seinen Helfern teilweise bis zu 50 Kinder in einer Sportstunde. Eine unglaubliche Energieleistung. Bis zum Jahresende stand er immer noch jede Woche 2 x in der Halle.


Am 19.12.2022 war nun sein letzter „Arbeitstag“. Er meint, mit 83 ist es Zeit zum Aufhören. Natürlich sind viele Ehemalige in die Halle gekommen, um ihn zu verabschieden. Auch Frau Benecke als Vorsitzende der Turnabteilung und Herr Krieghoff als Vertreter des Hauptvereins waren da, um ein paar anerkennende Worte zu sprechen.

Für uns, als „alte Trampolin-Truppe“, ist es ganz besonders schön, dass wir uns unsere Freundschaft über die vielen Jahre hinweg erhalten konnten. Wir haben regelmäßige Treffen, kochen zusammen oder gehen essen und jeder weiß genau: wir sind immer füreinander da. Auch GROBIs Werk!

Bericht: Margret Zimmermann

 Grobi

 

 

Die Kinder zeigen den Ehemaligen, was sie bei Grobi gelernt haben.

 

 

 

 Grobi  Grobi

  

 

 

Hilfestellung gehört zum Job der
Übungsleitung dazu

 

 

 

 

 

 

Grobi

 

 

 

Eine treue Gruppe: Die Ehemaligen der Trampolingruppe mit Gerhard Grobe

 

 

 

 

 Alle Fotos: EUROMEDIAHOUSE FOTOCENTRUM

 

 

 

 

 

 

 

 

Drucken

Hygiene

EU-Cookies - VERITAS DATA GmbH

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/für den Hinweis auf Cookies und nicht vermeidbare Session_Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen:

Funktionelle Cookies
Analytische Cookies