Mission Complete ! Misburg spielt ein weiteres Jahr in der HVN Oberliga

Die Handballer der mA-Jugend aus Misburg haben sich erneut erfolgreich zur Oberliga qualifiziert und spielen jetzt im dritten Jahr in Folge in Niedersachsen höchster Spielklasse, der Handballoberliga. Um sich einen Platz zu sichern, musste das Team durch eine Qualifikation mit insgesamt 4 Spielen über die volle Distanz 2 x 30min und in Runde 2 mit 3 Spielen mit je 2 x 20min Spielzeit. Die Gegner hießen in Runde 1 HV Barsinghausen, TuS Bothfeld, Börde Handball und die JSG Weserbergland, in Runde 2 Eyendorf, Schiffdorf und Georgsmarienhütte.

Da unsere Punktspielsaison bis ende Mai lief, hatten wir nach dem Jahrgangswechsel überhaupt keine Zeit uns auf die Gegner und die Qualifikation vernünftig vorzubereiten“,

 

ist Martin Triadan einer der Trainer des Teams maximal unglücklich über den Zeitraum und den Modus.

 

Unsere Spieler hatten keine Zeit zum Durchschnaufen und auch wir Trainer hatten keine Minute Pause Seit März. Coronabedingt wurde die Saison im Grunde in drei Monaten gespielt mit viel Hin und Her“, ist Martin zwar froh über die Spiele, aber auch etwas müde.

 

Das Team hatte vom 3.6.22 bis 6.6.22 ein tolles Turnier in Henstedt-Ulzburg gespielt und dort insgesamt 7 Spiele genutzt, um sich etwas einzuspielen.

 

Wir haben uns dort wirklich gut eingespielt und einen tollen 6. Platz erkämpft, mit Fabian Körber leider unseren tollen Spielmacher verloren. Fabian hat sich dort schwer am Fuß verletzt und konnte keines der 7 Qualifikationsspiele mit uns spielen. Umso mehr freuen wir uns, dass wir auch für Fabi die Oberliga erreicht haben. Er wollte unbedingt spielen und hat sehr gelitten. Fabian hat so viel Qualität, dass wir ihn schwer ersetzen können. Letztlich hat das Team bewiesen, dass es auch solche Ausfälle kompensieren kann“,

 

freut sich Ann-Cathrin Specht über den Erfolg.

 

Spiel 1 gegen Barsinghausen wurde nach großer Nervosität in Hälfte eins, am Ende verdient mit 25:18 gewonnen. Gleich einen Tag später ging es zum Nachbarn nach Bothfeld. Die Bothfelder stellen regelmäßig tolle Teams zusammen und spielen im Grunde auf Augenhöhe. Auch die Stadtteilnähe und ein paar Spielerwechsel in der Vergangenheit Hin und Her sorgten für ein wenig Brisanz.

 

Wir waren an diesem Tag auf den Punkt fokussiert und hatten einen richtig guten Matchplan gegen das Team aus Bothfeld. Vor ca. 200 Zuschauern waren unsere Jungs ab Minute eins voll da und zogen Bothfeld schon bis Minute 12 den Zahn. Zu diesem Zeitpunkt führten wir schon 10:3. Mit unserer Taktik kamen die Spieler aus Bothfeld nicht klar und fanden im Grunde das komplette Spiel keine Lösungen, so dass wir am Ende auch dieses Spiel mit 34:27 zu recht auch in dieser Höhe gewinnen konnten“,

 

erklärt Hamed ben Brahim den erfolgreichen 4:0 Punktestart in die Qualifikation.

 

Wir Trainer sind wirklich stolz auf unsere Jungs, wie sie mit etlichen Rückschlägen umgehen und untereinander und auch in der Gruppe funktionieren. Und auch wir Trainer haben geteilte Aufgaben, kommen aber im Team zu guten Ideen und Lösungen. Wir ergänzen uns perfekt und verteilen die Belastung eine Oberligamannschaft zu coachen auf viele Schultern. Ist ein Kopf mal etwas müde, findet ein anderer eine kreative Idee“, ist Martin Triadan sehr froh mit Hamed und AnnCa die A-Jugend gemeinsam zu trainieren und zu betreuen.

 

Gegen das Team aus Börde stolperten die Jungs. An diesem Tag passte nicht viel zusammen. Börde spielte gut und hatte viele Ideen. Da passt es, dass der letzte Wurf, ein direkt ausgeführter Freiwurf nach Ablauf der Schlusssirene, direkt ins Schwarze traf. Dieses Spiel endete 21:22 für Börde. Das letzte und entscheidende Spiel gegen die JSG-Weserbergland gewann das Team nach ein paar Startschwierigkeiten 24:22. Da die Mannschaft des TuS Bothfeld während der laufenden Qualifikationsrunde zurückzog, wurde aus einer 5er Gruppe eine 4er. Diese Gruppe schlossen die misburger Jungs mit 4:2 Punkten und 70:62 Toren auf dem 2. Platz ab.

 

Der 2. Platz bedeutete eine weitere Qualifikationsrunde. Teilnehmer des letzten und alles entscheidenden Qualifikationsrunde zur Oberliga Niedersachsen fand am Samstag, den 9.7.22 in Eyendorf statt. Das Teilnehmerfeld bestand aus allen 5 zweitplatzierten Teams aus der ersten Runde. Eyendorf als Gastgeber, Schiffdorf aus dem Bremer Raum und Georgsmarienhütte waren die Gegner. Das 5. Team aus Edemissen nahm sich kurzfristig aus dem Rennen, so dass ein Viererturnier gespielt wurde, im Modus Jeder gegen Jeden mit einer Spielzeit von 2 x 20min. Über ein 23:23 mit anschließendem verlorenen 7-Meterwerfen gegen den Ausrichter Eyendorf, ging es mit einer 19:14 Niederlage gegen die Jungs aus Schiffdorf am Ende des Tages in das alles entscheidende Spiel gegen Georgsmarienhütte. Der Sieger dieses Spiels nimmt ein weiteres Jahr Teil an der Oberliga Niedersachsen. Dieses Spiel gewannen die misburger Jungs recht souverän mit 22:16. Damit war die lange und schwierige Reise zu einem weiteren Jahr in der Oberliga erfolgreich beendet.

 

Es waren sehr lange 5 Wochen mit insgesamt 7 Spielen gegen sehr gute Gegner. Wir wollten unbedingt weiterhin in der Oberliga spielen und haben das im wahrsten Sinne des Wortes auf der letzten Rille geschafft. Am Ende fehlten uns von Spiel zu Spiel weitere Spieler auf Grund von Verletzungen, Coronainfektionen und Urlauben, so dass immer ein anderer Spieler die Verantwortung übernehmen musste und in die Bresche springen musste. Das hat das Team bis zum erfolgreichen Abschluss geschafft“, freuen sich auch alle drei Trainer.

 

Jetzt bekommt die Mannschaft ein paar Tage frei. Wir Trainer arbeiten im Hintergrund am Team zur kommenden Saison. Es werden ein paar Spieler dazu kommen, weil wir in Niedersachsen zu den Mannschaften gehören, die hoch genug spielen, um Spielern aus tiefer spielenden Vereinen das sogenannte Zweifachspielrecht anbieten können. Da wir im Handball gut vernetzt sind, bekommen wir zur jeder Saison Spieler hinzu, die unser Team wirklich verstärken“, freut man sich in Misburg.

 

Die Mannschaft wird die sehr lange Saison jetzt mit einem Grillabend beim Trainer ausklingen und ordentlich feiern.

Hygiene

EU-Cookies - VERITAS DATA GmbH

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/für den Hinweis auf Cookies und nicht vermeidbare Session_Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen:

Funktionelle Cookies
Analytische Cookies