Die mA Jugend aus Misburg bereitet sich auf die Oberliagasaison vor

Seit ende Juli stecken die A-Jugendlichen aus Misburg in der Vorbereitung auf die neue Saison in der Oberliga. Zunächst gab es als Hausaufgabe sich durch einige Läufe und Kraftübungen selbstständig die Grundlagen zu schaffen.

 

Wir möchten hierfür so wenig wie möglich Hallenzeit verschwenden, deshalb sollen sich die Jungs eigenverantwortlich eine ordentliche Grundlage antrainieren. Ob sie das auch zuverlässig getan haben, sehen wir Mitte September, bei einem geplanten Shuttle Run bis Stufe 11“,

 

meint Martin T. einer der drei Trainer.

 

In den Sommerferien ist es meist ein wenig schwierig alle Spieler komplett in die Halle zu bekommen. Viele Familien nutzen die Zeit, um Urlaub zu machen oder zu entspannen. Umso wichtiger ist die Kommunikation über das Smartphone geworden. Dort stellen die Trainer regelmäßig Trainingsaufgaben ein, zeigen Videosequenzen oder geben Informationen.

 

Dann kann sich niemand am Ende herausreden, er hätte vom Trainingsplan und den Inhalten nichts gewusst“, schmunzelt Hamed b.B. aus dem Trainerteam.

 

Da ab und an in den Sommerferien die Sporthalle nicht zur Verfügung steht, weichen die Jungs aus Misburg auch auf andere Orte aus. Dazu geht es ab und an in das Misburg eigene Sportstadion auf die Laufbahn, auf den Beachplatz oder auch mal an den See in Altwarmbüchen.

 

Auch bei mir im Gesundheitszentrum Bleib Fit hat die Mannschaft schon einige Einheiten Zirkeltraining absolviert, um sich die nötige Stabilität zu holen“, erklärt Ann Cathrin Specht Inhaberin des Gesundheitszentrums und Fitnesscoach der Jungs.

 

Ende August, Anfang September geht es für das Team in die Halle, um den taktischen Feinschliff am Ball zu trainieren und um Spielkonzeptionen zu automatisieren.

 

Wir wollen versuchen so viel wie möglich spielerisch zu lösen in unseren Spielen und weniger über die individuelle Stärke der Einzelspieler“, sind sich alle drei Trainer einig.

 

Es gibt zur neuen Saison einige Regeländerungen. Der Anwurfkreis wird vergrößert und man darf aus dem Laufen heraus anwerfen nach dem Torerfolg. Beim Anzeigen vom passiven Spiel sind nur noch 4 Pässe erlaubt und in der zweiten Halbzeit gibt es keine gelben Karten mehr. All diese Dinge erhöhen die Spielgeschwindigkeit, das Tempo und auch taktisch müssen wir den Jungs viel Neues beibringen, zum Beispiel das Überzahl/Unterzahlspiel, da wir mit deutlich mehr Zeitstrafen rechnen“,

 

haben allen Teams aus dem Handballsport noch viel Arbeit vor sich bis zum Punktspielstart am Wochenende 10.9.22 / 11.9.22.

 

Am Mittwoch, den 31.8.22 testet das Team gegen die A-Jugend aus Großenheidorn (GIW) und schaut, ob neue Dinge schon funktionieren.

 

Das Team GIW hat an der JHBL Qualifikation teilgenommen und ist nur knapp gescheitert. Wir kennen die Jungs aus Heidorn aber ganz gut und schauen mal, ob wir da mithalten können. Außerdem spielen die GIWler traditionell mit viel Harz. Auch damit müssen wir mit umgehen. Ich habe meinen Trainerkollegen aus Heidorn gebeten ordentlich zu kleben, damit wir auch unsere Punktspiele mit etwas weniger technischen Fehlern spielen können. Ich habe schon erlebt, dass unsere Gegner so viel Patte an den Ball bringen, dass dieser entweder am Trikot hängen bleibt oder gar nicht mehr rollt, sobald er den Hallenboden berührt. Einige Teams benutzen dies als taktisches Mittel, um bei uns technische Fehler und somit Ballverluste zu provozieren“,

 

schmunzelt Martin T. der diese Spielchen in seiner langen Trainerlaufbahn schon häufig erlebt hat. Diese Spielrunde wird sich das Team aber bestens auf solche Dinge vorbereiten. Bis zum ersten Punktspiel gegen das Team aus dem Bremer Raum TuS Komet Arsten wird noch ein wenig Schweiß fließen.

 

Hygiene

EU-Cookies - VERITAS DATA GmbH

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/für den Hinweis auf Cookies und nicht vermeidbare Session_Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Hier können Sie Ihre Einstellungen nach Ihren wünschen festlegen:

Funktionelle Cookies
Analytische Cookies