Zeitungsartikel der NP über Malin Grosse zur Teilnahme an deutschen Meisterschaften vom 14.12.2017

Hannovers Schwimmer wollen bei der DM in Berlin Medaillen fischen
Hannover. Die Anfahrt gestern nach Berlin über die verstopfte A 2 war zäh und lang – Hannovers Schwimmer hoffen, dass es ab heute im Becken bei den deutschen Kurzbahn-Meisterschaften für sie flüssiger läuft.

„Wir sind hochmotiviert und gehen mit der Erwartung in die Wettkämpfe, Medaillen mit nach Hause zu nehmen“, sagt Ruben Reck (21) von den Wassersportfreunden 98. Waspo tritt mit 17 Schwimmern bei den Meisterschaften an. Auch dabei: drei Athleten von Hannover 96 und fünf Schwimmer von der SGS Hannover, darunter Top-Talent und Medaillenkandidatin Malin Grosse.

Insgesamt haben 154 Vereine 1620 Einzel- und 216-Steffelmeldungen für die Junioren- und Erwachsenen-Wettbewerbe abgegeben. Fließbandarbeit also bis Sonntag an den Startblöcken in der Schwimm- und Sprunghalle Europasportpark. Die Vorläufe starten jeweils um 9 Uhr, die Finals beginnen um 17 Uhr, am Sonntag geht es bereits um 16 Uhr los.

Die Chance der hannoverschen Schwimmer: Parallel zur DM finden in Dänemark die Europameisterschaften statt. Deutschlands Top-Kader-Athleten sind in Berlin also abwesend.

Die erst 15-jährige Grosse startet über 50, 100 und 200 Meter Brust, dazu über 200 und 400 Meter Lagen. Sie erhofft sich ebenso Edelmetall wie die Waspo-Starter Ruben Reck und Philipp Brandt (jeweils 100 und 200 Meter Brust) sowie Ex-Waspo-Schwimmerin Angelika Köhler (50 und 100 Meter Freistil), die jetzt für 96 startet. Auch bei den Staffeln rechnen sich Hannovers Schwimmasse Plätze auf dem Treppchen aus. Schon heute steht unter anderem die Lagen-Mixed-Staffel über 4x50 Meter an.

Malin Grosse/ Neue Presse 22.11.2017

Quelle: NeuePresse Ausgabe vom 14.12.2017

 

Drucken

Die Weihnachtsgala vom 08. bis 10.12.2017 in Braunschweiger Sportbad Heidberg

Die SG Misburg war mit 17 Aktiven bei diesem ersten Wettkampf der neuen Saison auf einer 50m Bahn dabei. Sie absolvierten 104 Einzelstarts und konnten dabei 77 neue persönliche Bestzeiten schwimmen.
Malin Grosse und Lukas Knölker waren nicht gemeldet, da sie Mittwoch zu den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften (14. bis 17.12.2017) nach Berlin fahren.

Unsere 17 Aktiven erkämpften sich 14 erste-, 17 zweite- und 12 dritte Plätze

Hier unsere Medaillengewinner:

Michael Knoll: 5 Gold und dreimal Silber
Rebekka von Klaeden: 4 Gold, einmal Silber und zweimal Bronze
Sofia Yastrebova: 3 Gold, zweimal Silber und einmal Bronze
Ben Weyland: 1 Gold, zweimal Silber und einmal Bronze
Aaron Filges: 1 Gold
Cecilie von Klaeden: 4 Silber und einmal Bronze
Debora Coors: 2 Silber und einmal Bronze
Emily Flucht: 2 Silber
Alexander Cornberg: 1 Silber
Daniel Leibovitch: 3 Bronze
Hanna Scherenberg: 1 Bronze
Joel Coors: 1 Bronze
Timon Coors: 1 Bronze

Nach den bisher inoffiziell bekannt gewordenen Kaderzeiten für die Saison 2018/2019 haben Michael (02:35,06 min über 200m Lagen und 01:19,09 min über 100m Brust) und Sofia (02:55,74 min über 200m Rücken) bereits jetzt eine Kaderzeit geschafft.
Wir müssen aber noch abwarten, bis der LSN die neuen Kaderzeiten offiziell bekannt gibt.

Drucken

Adventskaffee der Senioren am 02.12.2017

22 Senioren verbrachten einen gemütlichen und stimmungsvollen Nachmittag beim Advents-Kaffee.
Das von allen gestaltete Buffet war mit Stollen, Torten, Keksen und Deftigem bestückt. Unser neu angeschaffter Kaffeeautomat konnte seine ersten Dienste leisten. Er hat vorzüglichen Kaffee in ausreichender Menge schnell geliefert.
Außer Kaffee war selbstverständlich auch Glühwein, Sekt und Bier im Angebot.
Unser Märchenonkel Jens-Uwe hat mit seinem Märchen alle so begeistert, dass für lange Zeit absolute Stille war.
Der Sonnabend war ein schöner Einstieg in die Vorweihnachtszeit, und wird sicherlich im nächsten Jahr widerholt. Mal sehen, wer dann Gastgeber ist.
Hiermit erinnere ich nochmals an unseren Jahresabschluss, bzw. Weihnachtsfeier
am Freitag, den 22.12.2017 ab 19:00 Uhr im Schülertreff. Auch hierfür bringe bitte jeder etwas Leckeres mit.
Für kostenlose Getränke ist gesorgt.
Traditionsgemäß wird an diesem Tag der Seniorensprecher für das kommende Jahr gewählt.
gez. Michael Pahlmann

Drucken

DMSJ Landesdurchgang am 02./03.12.2017 im Wasserparadies Hildesheim

Die SGS Hannover war in Hildesheim mit 7 Mannschaften dabei. Die weibliche und männliche E-Jugend, die weibliche und männliche D-Jugend, die männliche C-Jugend sowie die weibliche und männliche A-Jugend.

Die Trainer der SG Misburg betreuen davon die weibliche und männliche E-Jugend und die weibliche und männliche D-Jugend.

 

Die weibliche E-Jugend mit Cecilie von Klaeden, Sofie Lorenz und Lea Scherenberg schwamm knapp 30 Sekunden schneller als beim Bezirksdurchgang und  wurde in 12:01,47 min zur Goldmedaillengewinnerin.

Die Jungs von der männliche E-Jugend mit Aaron Filges, Timon Coors, Joel Coors und Patrick-Leon Piwowarski konnte sich in 14:13,28 min einen fünften Platz erkämpfen.

Die weibliche D-Jugend mit Rebekka von Klaeden, Debora Coors, Hanna Scherenberg und Sofia Yastrebova konnte sich ebenfalls die Goldmedaille in 24:28,77 min erkämpfen.

Die vierte Mannschaft, die von unseren Trainern betreut wurde, die männliche D-Jugend mit Ben Valentin Weyland , Matthis Falk Wille, Adrian Mix, und Sami Orbeyi steigerte sich ebenfalls deutlich im Vergleich zum Bezirksentscheid und konnte in 27:23,14 min den sechsten Platz sicher behaupten.

Die männliche C-Jugend mit Alexander Cornberg, Nico Mix und Michael-Christoph Knoll war die deutlich jüngste Mannschaft bei der C-Jugend in Hildesheim und schaffte einen achtenswerten siebten Platz in 25:57,78 min.

Auch bei der weibliche A-Jugend der SGS waren mit Emily Flucht, Mareile Pein und Jana Beulke drei Misburger Schwimmerinnen dabei. Die Mannschaft schaffte es auf den sechsten Platz.

Die männliche A-Jugend mit Henner Flucht und Lukas Knölker schwamm mit 20 Sekunden Vorsprung zur Goldmedaille vor der Mannschaft aus Osnabrück.

Hier findet ihr die Fotos

Drucken

41. Adventschwimmen in Altwarmbüchen am 02. und 03.12.2017

Die SG Misburg war mit 20 Aktiven gemeldet. Hinzu kamen 7 Kinder von Union und eins von Aegir.

6 unser gemeldeten Kinder kamen nicht zum Wettkampf. Davon 4 unentschuldigt. Hier müssen wir alle weiter darauf hinwirken, dass die Eltern unserer Aktiven die Regeln, die alle einzuhalten haben, wenn zu einem Wettkampf gemeldet wurde, einzuhalten haben.

Von unseren 14 angetretenen Schwimmerinnen und Schwimmern wurden 49 Einzelstarts geschwommen und es wurden 28 persönliche Bestzeiten erreicht. Das ist recht ordentlich, da doch sehr viele unserer leistungsstärksten Aktiven an diesem Wochenende in Hildesheim bei der DMSJ am Start waren. Auch sind 3 erste Plätze, 7 zweite und 9 dritte Plätze bei vielen starken Schwimmer/innen aus Berlin/Neukölln und Hamburg/Billstedt durchaus ok.

Insbesondere das sehr gute Abschneiden unserer jüngsten in der Staffel mit Horacio Orbeyi,  Noah Scherenberg, Emily Hetnar und Isa Marit Wille (2 x Platz 1) war sehr erfreulich.

Drucken

7. Deutsche Kurzbahnmeisterschaften der Master vom 01. bis 03.12.2017 in Bremen

Für die SGM startete Adina Coors und Joachim Steincke.

Adina Coors schrammte in der AK 40 über 50m Brust um 3 hundertstel an der Bronzemedaille vorbei und wurde 4.

Außerdem belegte sie mit der SGS-Staffel 4x50m Lagen AK 200+ den zweiten Platz und wurde mit der Silbermedaille geehrt.

Joachim Steinke wurde in der AK 50 Deutscher Kurzbahnmeister der Master über 50 und 100m Rücken.

Außerdem holte er mit der SGS Staffel 4x50m Lagen AK 200+ die Goldmedaille. Mit der SGS-Staffel 4x50m Freistil mixed AK 200+ belegte er den zweiten Platz und mit der 4x50m Freistil Staffel AK 200+ wurde er dritter.

Drucken

  • 1
  • 2