• Leichtathletik

    Leichtathletik, da ist alles drin und für jeden etwas dabei! Laufen, Springen, Werfen. Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft, Koordination und Beweglichkeit. Ein Ausgleich für Körper und Geist und ein gutes Gefühl. Für jeden richtig, der Spaß an vielfältiger Bewegung hat oder eine sportliche Herausforderung sucht und dabei nette Gesellschaft schätzt. Auf unserer Leichtathletikseite sind alle weiteren Informationen. Klick mal drauf! mehr Infos
  • Fitness & Turnen

    Mit vielfältigen, spielerisch-sportlichen Angeboten für Menschen vom Kleinkindesalter bis zu den Senioren. Beim Eltern-Kind-Turnen auf unterschiedlichsten Geräten klettern, krabbeln, springen, laufen, hüpfen und balancieren. Das Kinderturnen vereint all diese vielseitigen Bewegungen an und mit verschiedenen Geräten. Auch Frauen und Männern bieten wir ein breites sportliches Betätigungsfeld. In den Sportgruppen sorgen gemeinsame Aktivitäten, wie Fahrradtouren, Ausflüge, Grillfeste und Weihnachtsfeiern für zusätzlichen Spaß und eine gute Gemeinschaft. Schauen auch Sie einfach zu einer „Schnupperstunde“ vorbei. mehr Infos
  • Tischtennis

    Die seit dem Jahre 1946 bestehende Tischtennisabteilung kann auf eine ereignisreiche Vergangenheit zurückblicken. Spieler wie der ehemalige Nationalspieler Peter Franz, Zweitbundesligaspieler Jochen Schulz und Hubertus Scholz sowie A-Lizenztrainer Klaus-Meinhard Geske vertraten die SGM würdig auf Landes-, Norddeutscher und Deutscher Ebene.
    Über Jahrzehnte haben die Verantwortlichen dafür gesorgt, dass sich die Trainings- und Wettkampfbedingungen immer weiter verbessert haben. Nach Abschluss der Sanierung der Sporthalle im November 2010 kann nun an über 20 Tischen unter besten Voraussetzungen gespielt werden.
    mehr Infos
  • Aikido

    Aikido ist eine von O Sensei Ueshiba entwickelte Form der Selbstverteidigung und Konfliktlösung, die sowohl den Körper als auch den Geist anspricht. Sie ist geeignet für Frauen und Männer aller Altersstufen sowie für Jugendliche, die Spaß und Freude an Bewegung haben. mehr Infos
  • Iaido

    Iaido ist die Kunst der Samurai ein Schwert zu ziehen und zu führen. Es ist das Ziel, körperliche Geschicklichkeit, Schwerttechnik und die geistige Aufmerksamkeit zu schulen, damit bei den Bewegungsabläufen Körper, Schwert und Geist eine Einheit werden. Ein Grundsatz im Iaido ist: Ziehe als Zweiter, treffe als Erster. Hierin steckt die Aussage, dass nicht der Kampf im Vordergrund steht, sondern das Lösen von Situationen ohne Kampf. mehr Infos
  • Schwimmen

    Schwimmen ist ein Ausdauersport für alle Altersgruppen mit bester Stärkung des Herz-Kreislaufsystems. Die Bewegung im Wasser macht das Schwimmen zu einer der gesündesten Sportarten mit geringem Verletzungsrisiko. Schwimmen und Sportschwimmen mit der korrekten Beherrschung aller vier Grundstilarten Freistil-, Brust, Rücken- und Delphinschwimmen kann bei uns erlernt werden. Wir sind auf Leistungssport mit Schwimmwettkämpfen und Wasserballpunktspielen ausgerichtet. Im Schwimmen starten wir für die Startgemeinschaft Schwimmen Hannover. Beim Wasserball sind wir im Bezirk Hannover am Start. Auch der Breitensport hat für uns große Bedeutung. Neben dem Sport legen wir großen Wert auf soziale Komponenten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit überfachlichen Angeboten. mehr Infos
  • Judo

    udo (jap. 柔道 jūdō [erste Silbe stimmhaft: dʒɯːdoː; im Deutschen zumeist ˈjuːdo] wörtlich ‚sanfter/flexibler Weg‘, abgeleitet von jū ‚sanft‘, ‚nachgiebig‘, ‚flexibel‘ und dō ‚Weg‘) ist eine japanische Kampfsportart, deren Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ beziehungsweise „maximale Wirkung bei einem Minimum an Aufwand“ ist. Gegründet wurde Judo von Kanō Jigorō (1860–1938) Anfang des 20. Jahrhunderts. Dieser schuf eine Symbiose aus verschiedenen alten Jiu-Jitsu Stilen (Koryu), welche er seit seiner Jugend mit großem Fleiß trainiert hatte. Ein Judo-Kämpfer wird auch Judoka (jap. 柔道家) genannt, wobei das Suffix „Ka“ (jap. 家) die Bedeutung von „jemand, der in etwas bewandert ist“ hat. mehr Infos
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Wasserballer besiegen Duingen

PSV/SG-Misburg Wasserballer besiegen den Duinger SC klar mit 18:4 

Center HelmutFür das Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Duingen hatte Trainer Achim Seksts die PSV/SG-Misburg Wasserballer am 17. Juni 2018 richtig eingestellt. Die Gäste aus Duingen wurden ab der Mittellinie konsequent gedeckt, sodass sie im ersten Viertel keinen Treffer erzielen konnten. Dagegen nutzten die Gastgeber ihre Torchancen konsequent aus. Allein Kai Schinke kam zu vier Torerfolgen im ersten Viertel. Fabian Jentsch und Jörg Brandes steuerten je einen weiteren Treffer zur 6:0 Vorentscheidung nach dem ersten Viertel bei.

Die Gäste aus Duingen kämpften sehr engagiert und konnten im zweiten Viertel zwei Tore erzielen. Dem standen aber drei Treffer für die Gastgeber entgegen, sodass mit 9:2 die Seiten gewechselt werden konnten.

Das dritte Viertel gegen mit 5:0 und das Schlussviertel mit 4:2 an die Gastgeber. Damit war der 18:4 Endstand amtlich.

Weiterlesen

Drucken

Erfolgreiche Landesmeisterschaften 2018

Andras, Dagmar und JürgenDie Misburger Leichtathleten erreichen ein überragendes Ergebnis bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der Senioren/innen in Schöningen und gewinnen insgesamt 6 Meistertitel plus 2 Vizemeister plus 1 Bronzemedaille.
Zu dem starken Misburger Senioren – Team gehören Stefan Birg (M40), Andreas Muschiol (M55), Dagmar Prystawek (W65) und Jürgen Rudert (M70).
Andreas Muschiol begann mit der Erfolgsserie der Meistertitel, die die SG Misburg lange nicht gehabt hatte. Er gewann überlegen den 800 m Lauf in 2:24,84 sec!
Es folgte das Hochspringen von Jürgen Rudert, wobei dieser für Hochsprung nicht speziell trainiert hatte und dann den Wettkampf doch gut absolvierte. Jürgen stieg erst bei 1,15m Einstiegshöhe ein und schaffte das auf Anhieb. Dann 1,20m und da hatte er schon gewonnen. Er übersprang dann noch 1,23m und 1,26m souverän. Erst bei 1,29m war Schluss. Zur Einordnung: für das Sportabzeichen in dieser Altersklasse benötigt man 0,90 m für Gold.

Weiterlesen

Drucken

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften vom 29.05. – 02.06.2018 in Berlin

lukas Jahrgangsmeisterschaften Berlin 2018 Malin Deutsche jahrgangsmeisterschaften Berlin 2018Vier Misburger Schwimmer/innen gingen bei den diesjährigen Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vom 29.05. bis 02.06.2018 in Berlin an den Start.
Insgesamt starteten 1400 Jugendliche aus ganz Deutschland und absolvierten an den 5 Wettkampftagen rund 5000 Einzelstarts.
Nach den Vorläufen am Vormittag wurden jeweils Nachmittags die entsprechenden Finalläufe geschwommen.
 
Malin Grosse wurde Deutsche Jahrgangsmeisterin über 50m, 100m und 200m Brust.
Lukas Knölker wurde Bronzemedaillengewinner über 100m und 200m Rücken.
Malin wurde außerdem Bronzemedaillengewinnerin über 200m L und konnte noch das Finale über 50m Schmetterling erreichen und wurde dort Vierte. 
Über 100m und 200m Brust und über die 200m Lagen stellte sie drei neue niedersächsische Landesaltersklassenrekorde auf.
Lukas konnte noch das Finale über 50m R erreichen und wurde dort Sechster. Über 100m F in 54,54 min (Platz 31), 100m Schmetterling in 58,68 min (Platz 12) und 400m F in 4:11,87 min (Platz 14) unterbot er jeweils die Kadernorm des LSN.
Über 200m Rücken stellte er einen neuen niedersächsischen Landesaltersklassenrekord auf.
 
Im Schwimmerischen Mehrkampf (jeweils in der Brustvariante) holte:
Michael Knoll Jg. 2005 mit 2184 Punkten den 12. Platz
und
Rebekka von Klaeden Jg. 2006 mit 2347 Punkten den 15. Platz in der Gesamtwertung.

Drucken

Perfekter Saisonstart für Misburger Nachwuchsleichtathleten

SGM NachwuchsAm sonnigen Pfingstmontag begaben sich die Burlone-Geschwister mit Trainer Marvin Stanczyk und die Gruppe um Jürgen Rudert zum Pfingssportfest nach Edemissen, das sich immer mehr zu ei nem der Leichtathletik-Events in Deutschland entwickelt. Bei 13 Starts konnten 11 persönliche Bestleistungen, 3 Normen für die Landesmeisterschaften, 4 neue Einträge in der Niedersächsischen Bestenliste, eine Einladung zu einem nationalen Leichtathletikmeeting und ein Vereinsrekord erzielt werden!

Im Speerwurf trat Trainer Jürgen Rudert (M70) mit dem 800 Gramm schweren Männerspeer an und übertraf hierbei die 30m-Marke (30,05m). In der weiblichen Jugend U18 erzielten unsere Mädels ein hervorragendes Mannschaftsergebnis. Marie Hauke warf mit 28,70m am weitesten und sicherte sich einen tollen zweiten Platz. Ihr folgten die Zwillingsschwestern Luisa Lieker (25,70m) und Jule Lieker (23,93m) auf den Plätzen drei und vier. In der Frauenkonkurrenz überzeugte allen voran Cathleen Arndt, die sich immer näher an ihren ersten 30m-Wurf bringt. Mit neuer persönlicher Bestweite von 29,47m fehlt nicht mehr viel zur Norm für die Landesmeisterschaften. Dagmar Pryt stawek bewiese ihre Schelligkeit in 18,95sec über 100m.

Weiterlesen

Drucken

Jürgen Rudert Landesmeister im Wurf-Fünfkampf

Jürgen RudertEinen weiteren schönen Titel für die Misburger Leichtathleten konnte Jürgen Rudert erreichen. Bei der Senioren Wurf-Fünfkampf Landesmeisterschaft 2018 in Horneburg/HH holte er für die SG Misburg den 1. Wurf – Landestitel in diesem Jahr. Folgende Disziplinen werden gefordert: Kugel, Diskus, Speer, Hammer und Gewichtwurf. Technik, Kraft und Ausdauer sind extrem gefordert bei diesem Wurf-„Marathon“.
Große Spannung baute sich in diesem Fünfkampf auf und die Konkurrenten lagen nah zusammen. Mit konstant starken Leistungen in allen Disziplinen konnte sich Jürgen Rudert letztlich einen deutlichen Vorsprung erarbeiten und bis zum Schluss verteidigen. Mit 3.378 Punkten lag er am Ende deutlich vor dem großen Favoriten und Vorjahressieger Holger Knie (TUS Bokel).
Ein weiterer toller Erfolg für die SG Misburg und viel Motivation für die noch folgenden Wettkämpfe in diesem Jahr.

Drucken

Sprint und Staffeltag in Berlin 2018

Sprint und Staffeltag 2018_106Wie jedes Jahr waren wieder Schwimmer/innen der SG Misburg beim Berliner Sprint-und Staffel-Tag dabei. Am Freitag, den 11.05.konnten wir, 10 Schwimmer/innen, 3 Betreuer und 3 Fahrer, durch den schulfreien Tag schon vormittags Richtung Berlin starten. Unsere Unterkunft für 2 Nächte war die Internationale Jugendherberge in der Nähe des Potsdamer Platzes.

Nachdem die Zimmer aufgeteilt und in Beschlag genommen wurden, machten sich alle auf den Weg in den Stadtbezirk Prenzlauer Berg. Dort besuchten wir das Zeiss-Großplanetarium. In Europas modernstem Wissenschaftstheater werden in faszinierenden 360-Grad-Fulldome-Programmen die Geheimnisse des Universums erkundet. Alle hörten gespannt dem Vortrag Incoming!Kosmische Kollisionen zu und waren beeindruckt über die Bilder, wie Asteroiden und Reste von Kometen den Weg des Lebens auf der Erde beeinflussten und die Welt so formten, wie wir sie heute kennen. Da wir in der Nähe der Lanzberger Allee waren, bot sich als Schwimmer ein Abstecher in die Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark an, wo viele nationale und internationale Wettkämpfe ausgetragen

Weiterlesen

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok